„Truth Be Told“: Kate Hudson verstärkt zweite Staffel

    „Almost Famous“-Star in Serie von Apple TV+

    Glenn Riedmeier – 17.10.2020, 11:56 Uhr

    Kate Hudson

    Prominente Verstärkung für „Truth Be Told“. Für die zweite Staffel der Serie von Apple TV+ wurde Kate Hudson verpflichtet. Sie übernimmt eine neue Hauptrolle in der Anthologie-Serie, die in jeder Staffel eine neue Geschichte mit neuen Charakteren erzählt. Die Produktion zu den neuen Folgen beginnt Ende Oktober in Los Angeles.

    „Truth Be Told“ war ursprünglich als Miniserie konzipiert, wurde dann jedoch von Apple TV+ nach dem Anthologie-Prinzip verlängert. Lediglich Octavia Spencer als Journalistin und True-Crime-Podcasterin Poppy Parnell wird aus der ersten Staffel zurückkehren und in einem neuen Fall auf neue Figuren treffen. Kate Hudson wird Micah Keith verkörpern. Sie ist ein Lifestyle-Guru und eine langjährige Freundin von Poppy Parnell. Ein neuer Fall, in den beide Frauen tief involviert sind, stellt ihre Freundschaft bald auf die ultimative Probe.

    Kate Hudson ist vor allem bekannt für ihre Hauptrollen in Hollywood-Komödien wie „Almost Famous – Fast berühmt“, „Wie werde ich ihn los – in 10 Tagen“ oder „Bride Wars – Beste Feindinnen“. Im Fernsehen war sie unter anderem in der vierten Staffel von „Glee“ zu sehen.

    „Truth Be Told“ beschäftigt sich mit der Besessenheit vor allem der Amerikaner mit der Berichterstattung über Justizfälle und dem neuen Phänomen erfolgreicher „True Crime“-Podcasts. Spätestens seit dem Gerichtsprozess gegen O.J. Simpson (1994/95) steht die Gerichts-Berichterstattung in den USA im Spannungsfeld zwischen Journalismus und Unterhaltung: Zu jedem großen Fall gibt es Dokumentationen, Journalisten veröffentlichen Sachbücher, die in die Bestseller-Listen kommen, und „neue Enthüllungen“ beherrschen Nachrichtensendungen.

    Die erste Staffel von „Truth Be Told“ erschien Ende 2019 und umfasst acht Folgen. Wann die zweite Staffel nach aktueller Planung veröffentlicht werden soll, ist nicht bekannt.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen