„Tonis Welt“: Drehstart für „Club der roten Bänder“-Spin-Off mit Armin Rohde

    Toni und Valerie vor neuen Herausforderungen

    Bernd Krannich
    Bernd Krannich – 13.08.2020, 13:55 Uhr

    Der Kern-Cast von „Tonis Welt“: (V.l.) Malte (Kai Schumann), Valerie (Amber Bongard), Toni (Ivo Kortlang), Dr. Schmieta (Armin Rohde). – Bild: TVNOW/Martin Rottenkolber
    Der Kern-Cast von „Tonis Welt“: (V.l.) Malte (Kai Schumann), Valerie (Amber Bongard), Toni (Ivo Kortlang), Dr. Schmieta (Armin Rohde).

    Die Dreharbeiten zum schon längerfristig angekündigten „Club der roten Bänder“-Spin-Off „Tonis Welt“ haben begonnen. Darin nehmen Ivo Kortlang und Amber Bongard ihre bekannten Rollen erneut auf. Zum Drehstart hat VOX nun weitere namhafte Darsteller bestätigt: Armin Rohde (alles von „Kleine Haie“ bis „Ohne Schnitzel geht es nicht“) und Kai Schumann („Doctor’s Diary – Männer sind die beste Medizin“, „Heldt“). VOX weist darauf hin, dass zu Drehbeginn alle Schauspieler negative COVID-19-Testergebnisse vorweisen konnten.

    „Tonis Welt“ wird seine Deutschlandpremiere bei TVNOW haben, unmittelbar danach aber auch bei VOX seine Ausstrahlung haben.

    Für den Asperger-Autisten Toni (Kortlang) und seine mit Tourette-Syndrom lebende Partnerin Valerie (Bongard) geht ein Jahr voller Liebe und trauter Gewohnheiten zu Ende: Als Valeries Oma stirbt, sehen die beiden sich vor die Entscheidung gestellt, deren renovierungsbedürftiges Haus auf dem Dorf zu kaufen.

    Für Toni keine leichte Situation, denn er will sich gegenüber Valerie als der Mann beweisen, mit dem sie auch den Rest ihres Lebens planen kann. Die neue Situation bringt aber für ihn viel Neues – und für ihn ist gerade das Neue eine gewaltige, zusätzliche Herausforderung. Zudem tritt Toni auch noch einen neuen Job an, und sein neuer Chef Dr. Alfred Schmieta (Rohde) ist nicht gerade sonderlich verständnisvoll, sondern ein ausgemachter Griesgram. Auch die neuen Nachbarn auf dem Dorf beäugen Toni und Valerie eher skeptisch.

    Die Dramedy „Tonis Welt“ wird von Bantry Bay Productions hergestellt. Produzentin ist Gerda Müller (bereits „Club der roten Bänder“), als Producer ist Tobias Ketelhut (ebenfalls „CdrB“-Vetreran) an Bord. Die Drehbücher zur Serie stammen von Elena Senft („Labaule & Erben“, „Ellas Baby“). Die Regie führen Felix Ahrens („SOKO Potsdam“) und Felix Binder („Club der roten Bänder“, „Freaks“, „Lerchenberg“). Redaktionell verantwortlich ist Markus Böhlke unter der Leitung von Frauke Neeb und Hauke Bartel, Bereichsleiter Fiction Mediengruppe RTL Deutschland.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • am

      Nett gemeint. Ich habe "CdrB" wirklich gern gesehen, hätte aber schon den Kinofilm nicht mehr gebraucht.
      • am via tvforen.de

        Vielleicht noch das "h" bei Rhode hinters "o" setzen? Sieht besser aus und stimmt auch :-)

      weitere Meldungen