„Tonio & Julia“ kehren mit vier neuen Folgen zurück

    ZDF-Fernsehfilmreihe mit Maximilian Grill und Oona Devi Liebich

    Glenn Riedmeier
    Glenn Riedmeier – 25.02.2020, 16:19 Uhr

    Tonio Niederegger (Maximilian Grill) und Julia Schindel (Oona Devi Liebich) – Bild: ZDF/Michael Marhoffer
    Tonio Niederegger (Maximilian Grill) und Julia Schindel (Oona Devi Liebich)

    Mit „Tonio & Julia“ hat das ZDF vor zwei Jahren eine neue Fernsehfilmreihe an den Start gebracht. Inzwischen sind sechs Folgen ausgestrahlt worden – und der Termin für die Fortsetzung der Reihe mit Oona Devi Liebich als Familientherapeutin Julia Schindel und Maximilian Grill als Pfarrer Tonio Niederegger steht nun auch fest. Vier weitere Episoden in Spielfilmlänge sind ab dem 29. März sonntags um 20:15 Uhr zu sehen.

    In der ersten neuen Folge „Nesthocker“ ist Tanja Clemens (Therese Hämer) auf der Suche nach einem neuen Job für ihren 28-jährigen Sohn Andi (Meo Wulf), der wieder bei ihr eingezogen ist. Noch immer kann er nicht auf eigenen Beinen stehen. Tanja ist verunsichert: Sie hat sich gerade erst neu eingerichtet, aber muss sie jetzt nicht erst einmal für ihr Kind da sein? Tonio vermittelt Andi einen Job, Julia hält dies für einen Fehler. Sie erkennt rasch, dass Tanja zu viel Verantwortung für Andi übernimmt und ihm nur wenig zutraut. Auch Andi reagiert immer aggressiver auf seine Mutter, weil er spürt, dass sie in ihm einen Versager sieht.

    Auch im Mittelpunkt der zweiten neuen Folge, „Der perfekte Mann“, steht ein Beziehungskonflikt, wenn auch ganz anderer Art. Hanna (Katharina Heyer) ist völlig am Ende und hält sich selbst für unattraktiv und dumm. Sie ist verheiratet mit dem erfolgreichen Arzt Jo Stegmeyer (Max Urlacher), einem Kollegen von Julias Freund Felix (Nicholas Reinke). Julia ist überzeugt, dass die Ursache für Hannas Probleme mit ihrer Ehe zu tun haben, gerät darüber aber schnell in Streit mit Felix. Tonio unterstützt sie nach Kräften.

    Gedreht wurden die neuen „Tonio & Julia“-Filme in München sowie in Bad Tölz und Umgebung. Regie führte Bettina Woernle, die Bücher stammen von Catharina Junk und Katja Kittendorf. Verantwortlich zeichnet die Studio.TV.Film GmbH.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen