„The Voice of Germany“ komplettiert die Coaches mit Michael Patrick Kelly

    Von Samu Haber hinterlassene Lücke gefüllt

    Bernd Krannich – 21.06.2018, 14:30 Uhr

    Michael Patrick Kelly in „Sing meinen Song“

    Nach dem Ausstieg von Samu Haber bei „The Voice of Germany“ (fernsehserien.de berichtete) war bei der Show ein Coach-Posten vakant. Der wurde nun mit Michael Patrick Kelly gefüllt.

    Zusammen mit Mark Forster, Yvonne Catterfeld sowie dem Gespann Michi Beck und Smudo („Die Fantastischen Vier“) wird das 1977 geborene Mitglied der Kelly Family ab Herbst auf dem roten Stuhl Platz nehmen.

    Kelly kommentiert: „Ich war mit 10 Tagen das erste Mal auf einer Bühne, und seitdem hat mich die Musik nicht mehr losgelassen. Was für eine großartige Challenge, jetzt bei ‚The Voice of Germany‘ meine Erfahrungen an die Talente weitergeben zu können. Der Pokal ist hiermit reserviert!“

    Als Mitglied der Kelly Family reiste Micheal Patrick Kelly schon in seiner Jugend mit dem Vater und seinen Geschwistern durch Europa. Nachdem er anfangs dabei als Ansager fungierte, komponierte er als 15-Jähriger den Song „An Angel“, mit dem die Familie schließlich den kommerziellen Durchbruch schaffte. Das hatte für den Künstler auch Schattenseiten, denn Fantum sowie Kritik an der ungewöhnlichen Familie kristallisierten sich stark an seiner Person.

    Das, ebenso wie der Tod des Vaters, brachte Kelly zu einer Sinnsuche, die ihn schließlich zum Beitritt in einen katholischen Orden brachte. Sechs Jahre später verließ er das selbstgewählte Exil wieder, um sich erneut der Musik zu widmen, was er in den letzten sieben Jahren wieder als erfolgreicher Sänger, Songwriter und Musikproduzent tat.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen