„The Voice Kids“ wechselt schon wieder den Sendetag

    Jubiläumsstaffel erhält Starttermin

    Glenn Riedmeier
    Glenn Riedmeier – 01.02.2022, 13:33 Uhr

    Die Coaches der „The Voice Kids“-Jubiläumsstaffel: Wincent Weiss, Smudo, Lena Meyer-Landrut, Michi Beck und Alvaro Soler (v. l. n. r.) – Bild: Sat.1/André Kowalski
    Die Coaches der „The Voice Kids“-Jubiläumsstaffel: Wincent Weiss, Smudo, Lena Meyer-Landrut, Michi Beck und Alvaro Soler (v. l. n. r.)

    Etwas später als zuletzt kehrt „The Voice Kids“ in wenigen Wochen zurück – allerdings auf einem überraschenden Sendeplatz. Nachdem der „The Voice of Germany“-Ableger im letzten Jahr von Sonntag- auf Samstagabend gewechselt war, wird die Show in diesem Jahr erneut an einem anderen Wochentag zu sehen sein: Ab dem 4. März wird die mittlerweile zehnte Staffel der Kids-Variante nun immer freitags um 20:15 Uhr in Sat.1 gezeigt. Im Bezahlbereich von Joyn gibt es nach Ausstrahlung der ersten „Blind Audition“ Folge jeweils bereits die nächste Folge eine Woche vorab zu sehen.

    Die Jubiläumsstaffel hält ein Wiedersehen mit einem Urgestein bereit: Lena Meyer-Landrut kehrt als Coach zurück, nachdem sie in der zurückliegenden Staffel pausierte. Sie kündigt selbstbewusst an: Der rote Stuhl ist quasi mein Wohnzimmer. Nach sechs Staffeln als Coach macht mir keiner was vor.

    Die Sängerin nimmt zum insgesamt siebten Mal auf einem der roten Coach-Stühle Platz, um gemeinsam mit Álvaro Soler, Wincent Weiss, Michi Beck und Smudo von den Fantastischen Vier die besten jungen Talente Deutschlands zu suchen. Nicht mehr mit dabei ist hingegen Stefanie Kloß, die Frontsängerin von Silbermond.

    Außerdem kündigt Sat.1 zum Jubiläum ein Wiedersehen mit Talenten an, deren Karriere bei „The Voice Kids“ begann: Mike Singer, Chiara Castelli, Benicio Bryant, Iggi Kelly und Leonie Greiner (Loi) werden in der Staffel auftreten. Der letztjährige Gewinner Egon Werler bildet zusammen mit Keanu Rapp außerdem das neue Online-Moderationsteam auf thevoicekids.de und in den sozialen Netzwerken.

    Wie üblich versuchen die jungen Talente zu Beginn der Staffel, die Coaches in den Blind Auditions nur mit ihrer Stimme zu überzeugen. Sobald sich ein Coach für ein Talent entschieden hat – oder ein Talent für einen Coach, falls es mehrere Jurymitglieder begeistern konnte -, folgen Gesangstraining und schließlich die Battles.

    Thore Schölermann und Melissa Khalaj bleiben der Show als Moderatoren erhalten. Die Dreharbeiten finden unter Einhaltung eines strengen Hygiene- und Sicherheitskonzeptes sowie unter Berücksichtigung der gesetzlichen Corona-Schutzmaßnahmen statt.

    Ein erneuter Sendeplatzwechsel stand für Sat.1 offenbar zur Debatte, nachdem die letztjährige Staffel mit durchschnittlich 10,1 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen am Samstagabend nicht an frühere Erfolge anknüpfen konnte. Die Gesamtreichweite belief sich auf im Schnitt 1,87 Millionen Zuschauer. Am schwächsten lief es ausgerechnet für das Finale, das Sat.1 ausnahmsweise an einem Sonntag zeigte. Dieses sahen am 25. April 1,63 Millionen Menschen, der Zielgruppen-Marktanteil betrug 8,5 Prozent.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen