„The Voice of Germany“: Auch Stefanie Kloß verlässt die Show

    Silbermond-Frontfrau folgt ihrem Kollegen Rea Garvey

    Dennis Braun
    Dennis Braun – 11.05.2016, 11:20 Uhr

    Stefanie Kloß hängt ihren Job als Jurorin bei „The Voice of Germany“ an den Nagel. – Bild: ProSieben
    Stefanie Kloß hängt ihren Job als Jurorin bei „The Voice of Germany“ an den Nagel.

    Ein munteres Bäumchen-wechsle-dich-Spiel hinsichtlich der Jury-Besetzung ist im Vorfeld der neuen Staffel von „The Voice of Germany“ zu beobachten. Erst kürzlich hatte Rea Garvey bereits zum zweiten Mal seinen Rücktritt als Juror angekündigt, woraufhin das Comeback von Sunrise-Avenue-Frontmann Samu Haber bekanntgegeben wurde (fernsehserien.de berichtete). Wie FOCUS Online berichtet, verlässt mit Stefanie Kloß, Sängerin der erfolgreichen Band Silbermond, nun ein weiteres etabliertes Jurymitglied die Castingshow.

    Kloß war in den vergangenen beiden Staffeln der Sendung als Coach zu sehen. Nun wird sie jedoch eine Pause einlegen, um mit ihrer Band im Sommer auf Tour gehen zu können. Erst Anfang April hatte die 31-Jährige ihre Teilnahme an der kommenden sechsten Staffel noch nicht gänzlich ausgeschlossen, jedoch stets die Priorität ihrer eigenen Musik in den Vordergrund gestellt.

    Gegenüber FOCUS Online äußert sich ProSieben mit den Worten: „Stefanie Kloß hat ‚The Voice of Germany‘ zwei Jahre lang mit ihrem großen Teamspirit bereichert. Sie war bei Zuschauern wie Talenten beliebt. Nun legt sie eine Pause ein, um sich 2016 voll auf die eigene Musik mit Silbermond und ihre Tour zu konzentrieren.“

    Die Sängerin selbst zieht ebenfalls ein positives Fazit aus ihrer Tätigkeit als Jurorin: „Die intensive und bereichernde Arbeit mit all den Talenten und meinen tollen Coachkollegen werde ich in bester Erinnerung behalten. Ich hoffe, ich konnte den Sängerinnen und Sängern etwas mit auf den Weg geben, und hoffe ebenso, dass meine Kollegen und die Zuschauer mit mir als Coach so viel Spaß hatten wie ich mit ihnen.“

    Eine Rückkehr auf den roten Coach-Stuhl ist jedoch nicht ausgeschlossen, wie der Sender betont und das Beispiel von Samu Haber zeigt. Dieser hatte zuvor mit seiner eigenen Castingshow „Die Band“ Schiffbruch erlitten und kehrt nun an seine einstige Wirkungsstätte zurück. Rea Garvey wiederum konzentriert sich auf die erste Ausgabe seiner Show „Musicshake“, die am 26. Mai bei ProSieben ausgestrahlt wird.

    Die übrigen Jurymitglieder der letzten Staffel von „The Voice of Germany“, namentlich Andreas Bourani, Smudo und Michi Beck, haben sich zu ihrer Zukunft in der Castingshow hingegen noch nicht geäußert.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen