„The Sinner“ erhält vierte Staffel beim USA Network

    Bill Pullman ermittelt einmal mehr als Detective Harry Ambrose

    Ralf Döbele – 16.06.2020, 11:10 Uhr

    Bill Pullman als Detective Harry Ambrose in „The Sinner“

    Detective Harry Ambrose wird auch in einem vierten Fall ermitteln. USA Network hat eine vierte Staffel seines Krimi-Thrillers „The Sinner“ bestellt. Dafür schlüpft Bill Pullman einmal mehr in die Rolle des Ermittlers, der aus der Romanvorlage der deutschen Krimiautorin Petra Hammesfahr („Die Sünderin“) stammt.

    Die Verlängerung überrascht kaum, zumal die dritte Staffel von „The Sinner“ für USA im März und April ein sehr gutes Quotenergebnis erzielen konnte. Für den Kabelsender war es bislang die erfolgreichste Ausstrahlung einer fiktionalen Serie in diesem Jahr. Durchschnittlich 3,03 Millionen Zuschauer schalteten über alle Plattformen hinweg bei jeder Folge ein.

    „The Sinner“ startete im Sommer 2017 und erzählte zunächst die Geschichte einer geheimnisvollen Frau, die einen Mann erstochen hatte. Jessica Biel porträtierte diese Hauptfigur und erhielt dafür auch einen Emmy. Seit damals gehört Biel zu den Produzenten, so auch erneut in der vierten Staffel.

    Ebenfalls wieder mit dabei ist Showrunner Derek Simonds. Noch unklar ist dagegen, wer im vierten Jahr an der Seite von Bill Pullman die weiteren Hauptrollen übernehmen wird. In Staffel drei waren dies „White Collar“-Veteran Matt Bomer und Chris Messina („The Mindy Project“). Mit der Ausstrahlung der neuen Folgen ist 2021 zu rechnen.

    In der dritten Staffel untersucht Detective Harry Ambrose (Pullman) im US-Bundesstaat New York einen tragischen Autounfall. Dabei entdeckt er allerdings ein ganz anderes Verbrechen. Die Ermittlungen wachsen sich schließlich zum gefährlichsten und verstörendsten Fall seiner Karriere aus. Bomer verkörpert Jamie, einen scheinbar unbescholtenen Bürger, während Messina in die Rolle von Nick schlüpft. Dieser stattet Jamie einen Besuch ab, über den dieser sich ganz und gar nicht freut.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    weitere Meldungen