„The Resident“ engagiert Jane Leeves („Frasier“)

    Drei Hauptdarsteller aus Staffel eins müssen gehen

    Ralf Döbele
    Ralf Döbele – 20.06.2018, 13:30 Uhr

    Jane Leeves als Joy in „Hot in Cleveland“ – Bild: TV Land
    Jane Leeves als Joy in „Hot in Cleveland“

    FOX hat sein Ärztedrama „The Resident“ zwar in eine zweite Staffel geschickt. Einige Kollegen von Matt Czuchry und Emily VanCamp werden den Sprung ins nächste Jahr aber nicht mitmachen. Neu im Ensemble ist dagegen „Frasier“-Veteranin Jane Leeves, die eine neue Hauptrolle erhält.

    Moran Atias (PR-Chef Renata Morali), Merrin Dungey (Claire Thorpe) und „CSI: New York“-Veteranin Melina Kanakaredes (Onkologin Lane Hunter) werden den Hauptcast verlassen. Ihr Ausscheiden hatte sich bereits in der Handlung am Ende von Staffel eins angekündigt.

    Jane Leeves verkörpert Dr. Kitt Voss, eine neue orthopädische Chirugin mit Star-Status. Leeves hat zunächst einen Einjahresvertrag unterschrieben. Die Schauspielerin wurde international bekannt als Daphne Moon in „Frasier“ und war zuletzt als Joy Scroggs in „Hot in Cleveland“ zu sehen. Im Frühjahr hatte Leeves bei FOX eine Rolle als (Serien-)Ex-Frau von Don Johnson im Serienpilot „Daddy Issues“. Das Projekt sollte nach früheren Informationen noch eine Chance auf eine Bestellung zur Midseason haben (FOX hat noch mehrere offene Projekte), die nun aber eher mau ausschauen.

    Weiterhin im Hauptcast sind Manish Dayal (Devon), Bruce Greenwood (Chief Bell) und Shaunette Renée Wilson (Mina). Zuletzt wurden auch Malcolm-Jamal Warner als Dr. AJ Austin und Glenn Morshower als Conrads Vater Marshall Winthrop für die zweite Staffel von „The Resident“ zum Hauptdarsteller befördert (fernsehserien.de berichtete).

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen