„The Path“: Deutschlandpremiere der zweiten Staffel im Mai

    Amazon Prime setzt Sekten-Drama fort

    Bernd Krannich
    Bernd Krannich – 19.04.2017, 12:00 Uhr

    „The Path“ – die Meyeristen auf der Suche nach dem Licht – Bild: Hulu
    „The Path“ – die Meyeristen auf der Suche nach dem Licht

    Ab dem 12. Mai zeigt Amazon Prime die zweite Staffel der amerikanischen Serie „The Path“. In 13 neuen Folgen wird die Geschichte von Sarah und Eddie Lane sowie Cal Roberts weitererzählt. In den USA wurde unlängst vom Streaming-Anbieter Hulu eine dritte Staffel bestellt (fernsehserien.de berichtete).

    Im Zentrum der Serie steht die religiöse Bewegung der „Meyeristen“, die in vielen Dingen den typischen Sektenklischees entspricht. Zentral in der ersten Staffel war der neue, inoffizielle Anführer Calvin „Cal“ Roberts (Hugh Dancy) sowie das Ehepaar Eddie (Aaron Paul) und Sarah Lane (Michelle Monaghan). Sarah wuchs bereits in einer Meyeristen-Familie auf, Eddie war ein „Bekehrter“, hatte aber seine Zweifel.

    In Staffel zwei hat Eddie schließlich den Kult und damit den Kreis seiner Familie verlassen, während Sarah stärker in den Kult gewachsen ist. Da Eddie wegen seiner Kinder weiterhin Kontakt hält, wird er für die Kultführung zur Bedrohung und kommt in Gefahr.

    Neu mit dabei in Staffel zwei ist der von James Remar („Dexter“) gespielte Kodiak. Der gehörte bereits in der Frühzeit der 1974 begründeten Bewegung dazu und hat sich nun wegen Korruptionsvorwürfen wieder in der Siedlung der Meyeristen versteckt. Ebenfalls als neue Hauptdarstellerin engagiert wurde Leven Rambin als eine ehemalige Geliebte von Eddie. In den Hauptcast befördert wurde Paul James (fernsehserien.de berichtete).

    (Das Lied im Trailer ist „Until We Go Down“ von Ruelle)

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen