„The Orville“ bringt „Gossip Girl“-Darsteller wieder zusammen

    Leighton Meester besucht FOX’ SciFi-Serie

    Bernd Krannich
    Bernd Krannich – 19.07.2018, 12:00 Uhr

    Leighton Meester in „Making History“ – Bild: FOX
    Leighton Meester in „Making History“

    In der zweiten Staffel der Science-Fiction-Serie „The Orville“ wird es eine Wiedervereinigung zweier „Gossip Girl“-Darstellerinnen geben. Wie EW meldet, hat Leighton Meester einen Gastauftritt gebucht, während Jessica Szohr in der neuen Staffel eine Hauptrolle übernommen hat.

    Über die Figuren beider Darstellerinnen gibt es bisher keine Details. Von Szohr wurde seinerzeit nur bekannt, dass sie in der Rolle eines neuen Besatzungsmitgliedes der Orville zur Serie gekommen sei. Bestätigt ist, dass bei Meesters Gastauftritt die beiden Darstellerinnen auch gemeinsame Szenen haben werden.

    Bei „Gossip Girl“ war Meester als mondäne Blair Waldorf zu sehen gewesen, als Queen B die Anführerin der weiblichen Seite der High Society der Upper East Side. Danach hatte Meester noch eine Hauptrolle in FOX’ Zeitreisecomedy „Making History“, demnächst ist sie bei ABC in „Single Parents“ zu sehen. Szohr porträtierte bei „Gossip Girl“ Vanessa, die der Clique um Blair besonders kritisch gegenüberstand.

    In den USA beginnt die zweite Staffel von „The Orville“ am Sonntag, 30. Dezember 2018 im Anschluss an ein Footballspiel, bevor die Serie dann am Donnerstagabend läuft.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen