„The Middle“: Jerry van Dyke mit 86 Jahren verstorben

    Bekannt als Footballcoach aus „Mit Herz und Scherz“

    "The Middle": Jerry van Dyke mit 86 Jahren verstorben – Bekannt als Footballcoach aus "Mit Herz und Scherz" – Bild: ABC
    Jerry Van Dyke (1931 – 2018)

    Als Assistenz-Coach van Dam ging er in die amerikanische Seriengeschichte ein und auch als Tag Spence in „The Middle“ flogen ihm die Herzen der Comedy-Fans zu. Jerry van Dyke konnte auf sieben Jahrzehnte im Showgeschäft zurückblicken, als Radiomoderator, Schauspieler und Stand-Up-Comedian. Am vergangenen Freitag ist van Dyke nun im Alter von 86 Jahren in seinem Zuhause in Arkansas verstorben.

    Nach Erfolgen im Radio hatte Jerry van Dyke seinen ersten großen Fernsehauftritt 1962 an der Seite seines älteren Bruders Dick van Dyke. In dessen Sitcom-Hit „Dick van Dyke Show“ spielte Jerry dann auch mehrfach Rob Petries schlafwandelnden Bruder Stacey. 1965 folgte dann Jerry van Dykes erste Serienhauptrolle in „My Mother The Car“ – als Anwalt, der ein Auto erwirbt, bei dem es sich tatsächlich um seine wiedergeborene Mutter handelt, die natürlich auch zu ihm spricht. Die Sitcom überlebte nur eine Staffel lang auf NBC.

    In den 1960er Jahren war Jerry van Dyke auch immer wieder als Comedian in den Variety-Shows von Ed Sullivan oder Judy Garland zu sehen. Weitere Hauptrollen in kurzlebigen Serien folgten, sowie Gastauftritte in den Kultklassikern „Mary Tyler Moore“, „Fantasy Island“ und „Love Boat“.

    Erst 1989 erhielt Jerry van Dyke dann eine der Hauptrollen in der Sitcom „Coach“, die neun Staffeln lang auf ABC laufen sollte. An der Seite von Craig T. Nelson spielte van Dyke den Football-Trainer Horatio van Dam, einen chronischen Junggesellen, der mit mangelndem Selbstbewusstsein zu kämpfen hatte. Viermal wurde van Dyke in dieser Zeit für den Emmy als Bester Nebendarsteller in einer Comedy nominiert. In Deutschland war „Coach“ Anfang der 90er Jahre unter dem Titel „Mit Herz und Scherz“ bei RTLplus und RTL II zu sehen.

    Nach zwei festen Großvater-Rollen in „Bezaubernder Dschinni“ und „Teen Angel“, absolvierte Jerry van Dyke noch Gastauftritte in „My Name is Earl“, „Raising Hope“ und „Die Millers“. Seine letzte wiederkehrende Rolle hatte er dann als Frankies Vater Tag in „The Middle“, den er in acht Folgen verkörperte. Hier stand er auch noch einmal mit seinem Bruder Dick van Dyke vor der Kamera, der in einem Gastauftritt erneut seinen Serienbruder spielte.

    08.01.2018, 11:14 Uhr – Ralf Döbele/fernsehserien.de

    Kommentare zu dieser Newsmeldung