„The Fosters“: Alle Staffeln kommen zu TVNOW

    Finale Staffel erstmals bei SVoD-Dienst verfügbar

    Glenn Riedmeier – 13.01.2021, 14:19 Uhr

    „The Fosters“

    Eine in Deutschland eher vernachlässigte US-Dramedy ist demnächst komfortabel bei TVNOW zu finden. Der Streamingdienst nimmt „The Fosters“ ins Angebot auf – alle fünf Staffeln liegen ab dem 1. März im Premium-Bereich auf Abruf bereit.

    In den Hauptrollen sind Teri Polo und Sherri Saum als lesbisches Paar zu sehen, das zusammen mehrere Kinder aufzieht. Die Polizistin Stef Foster (Polo) und die stellvertretende Schulleiterin Lena Adams (Saum) führen einen Haushalt mit Stefs biologischem Sohn Brandon (David Lambert) und den Adoptivzwillingen Jesus (Jake T. Austin, „Die Zauberer vom Waverly Place“) und Mariana (Cierra Ramirez). In der ersten Folge nehmen sie außerdem noch die schwierige 16-jährige Callie (Maia Mitchell) und ihren jüngeren Bruder Jude (Hayden Byerly) auf, die bereits bei mehreren Pflegeeltern leben mussten und dort schlechte Erfahrungen gemacht haben. Die neuen Familienmitglieder stellen den ohnehin schon turbulenten Alltag der Fosters gehörig auf den Kopf.

    Hinter der Serie, die für den US-Kabelsender Freeform produziert wurde, steht Jennifer Lopez’ Produktionsfirma Nuyorican. Zwischen 2013 und 2018 wurden insgesamt 105 Folgen in fünf Staffeln produziert. In Deutschland wurden die ersten drei Staffeln komplett im Disney Channel gezeigt, doch mitten während der vierten Staffel brach der Sender die Ausstrahlung ab. Die weiteren Folgen sowie Staffel 5 waren in deutscher Sprache bislang lediglich als Kaufvideo bei Diensten wie Amazon Video und iTunes sowie im ORF zu sehen.

    Nach dem Ende von „The Fosters“ schickte Freeform den Ableger „Good Trouble“ an den Start. In dem Spin-Off stehen Mariana und Callie im Zentrum, die nach den Ereignissen im Serienfinale von „The Fosters“ ihr Zuhause in San Diego verlassen haben und nach Los Angeles gezogen sind. Die erste Staffel ist hierzulande bei Joyn Primetime zu sehen. In den USA steht ab Februar bereits die Ausstrahlung der dritten Staffel an.

    „The Fosters“ wurde von Kritikern dafür gelobt, kontroverse Themen wie Einwanderung oder Transgender-Rechte aufzugreifen. Anlässlich des US-Starts haben wir die Serie ausführlich vorgestellt und bewertet (zum Review).

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • (geb. 1978) am melden

      Die 1. Staffel von "Good Trouble" ist aktuell nicht bei Joyn Plus+ ("Pay-TV"), sondern bei Joyn Primetime ("Free-TV") zu sehen. Dort soll ab dem 28.01.2021 auch die 2. Staffel laufen. Außerdem sind die aktuellen Folgen immer noch eine Woche nach Ausstrahlung in der ebenfalls kostenfreien Joyn Primetime-Mediathek abrufbar.
        hier antworten

      weitere Meldungen