„The Equalizer“: Queen Latifah ermittelt endlich im deutschen Free-TV

    Erfolgreiches US-Krimidrama erhält Starttermin

    Ralf Döbele
    Ralf Döbele – 07.09.2022, 12:59 Uhr

    „The Equalizer“ mit Queen Latifah – Bild: CBS
    „The Equalizer“ mit Queen Latifah

    Bereits im Juli stand fest: „The Equalizer“ hat beim Spartensender VOXup seine deutsche Free-TV-Heimat gefunden. Zwei Monate später gibt es nun endlich auch einen Starttermin für das erfolgreiche Krimidrama mit Queen Latifah. Die erste Staffel, die aus zehn Episoden besteht, ist ab dem 3. Oktober immer montags um 22:05 Uhr im Doppelpack zu sehen.

    Die Handlung folgt der früheren CIA-Agentin Robyn McCall (Queen Latifah). Die alleinerziehende Mutter mit einer mysteriösen Vergangenheit setzt ihre besonderen Fähigkeiten dafür ein, den Unschuldigen in Nöten zu helfen, die auf sich allein gestellt sind und sich sonst an niemanden wenden können. In der ersten Folge wird sie auf das Schicksal von Jewel aufmerksam. Die Teenagerin wird beschuldigt, einen Mord begangen zu haben und ist untergetaucht.

    In der ersten und zu Beginn der zweiten Staffel steht Robyn auch der frühere CIA-Direktor William Bishop zur Seite, verkörpert von Chris Noth. Nachdem gegen den Schauspieler Vergewaltigungsvorwürfe laut wurden, wurde er Ende 2021 aus der Serie geschrieben (fernsehserien.de berichtete).

    Ebenfalls Teil des Hauptcasts sind: Tory Kittles als NYPD-Ermittler Marcus Dante, der zunächst der Hilfe durch Robyn eher skeptisch gegenüber steht; Liza Lapira als Melody „Mel“ Bayani, eine frühere Scharfschützin der Air Force; Adam Goldberg als Harry Keshegian, ein Top-Hacker und Melodys Ehemann; Laya DeLeon Hayes als Robyns 15 Jahre alte Tochter Delilah; und Lorraine Toussaint als Viola Marsette, eine Malerin und die weise und warmherzige Tante von Robyn, die auch viel von der Erziehungsarbeit für Delilah übernommen hat.

    Für CBS ist die Universal-Produktion „The Equalizer“ einer der größten Serienerfolge der letzten Jahre. Dementsprechend hat das US-Network the Serie auch bereits bis in eine vierte Staffel ins Jahr 2024 hinein verlängert.

    Bei „The Equalizer“ handelt es sich um ein Reboot der gleichnamigen Actionserie „Der Equalizer“ mit Edward Woodward, von der zwischen 1985 und 1989 88 Episoden in vier Staffeln für CBS produziert wurden. Wesentlich bekannter dürfte hierzulande vermutlich die Filmadaption mit Denzel Washington aus dem Jahr 2014 sein. Darauf folgte vier Jahre später die Fortsetzung „The Equalizer 2“, erneut mit Washington in der Hauptrolle.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • am

      Chris Noth wurde also nur wegen einer Anschuldigung rausgeschmissen. Und ich dachte immer, es gilt in einem Rechtsstaat die Unschuldsvermutung bis zu einem endgültigen Urteil. Ich habe den Eindruck, das linke Hollywood mit seinen überdrehten Frauen verliert jeden Bezug zur Realität. Ich mag Noth nicht besonders, aber das hat er nicht verdient.
      • am

        Kenne die Filme nicht und Queen Latifah gefällt mir sowieso besser als Denzel Washington, daher
        habe ich Freude daran, diese Serie zu sehen. Und wir wollen doch mal klarstellen: es ist kein
        Doku-Film sondern eine Unterhaltungsserie mit einer ausgesprochen grossartigen Hauptdarstellerin
        und ebenso guten Mitspielern!!! Freue mich auf weitere Folgen und Staffeln...
        • (geb. 1999) am

          Freut mich, dass die Serie im Free-TV läuft, auch wenn mich die Filme mit Denzel Washington mehr angesprochen haben.
          • (geb. 1979) am

            war ganz ok, aber jetzt auch nicht ne Serie die man unbedingt sehen muß
            • am

              Mir hat die Serie sehr gut gefallen! Man darf es nicht ganz mit der Original-Serie oder den Filmen mit Denzel Washington vergleichen, aber die wuchtige Queen hier in Action zu sehen die für die Rechte unterdrückter oder bedrohten Menschen sich einsetzt, ist schon Klasse. Dazu flotte Sprüche, gute Fälle der Woche und mal eine übergreifende Handlung, etwas (aber nicht zu viel) Familienleben und gute Action. Eine Serie die ich bisher gern geschaut habe und nach dem spannenden Cliffhanger und Ende der zweiten Staffel, bin ich sehr gespannt wie es weitergeht. Schön, das es nun doch ein paar Serien von Streaminganbieter ins Free-TV schaffen. Schauen werde ich sie mir nicht nochmal, dazu ist es noch zu frisch in Erinnerung wie es ausging.
              • (geb. 1967) am

                Ich war auch ziemlich enttäuscht, habe bis heute mit Mühe gerade mal die erste Folge geschafft! Ich bin ja eigentlich ein Queen Latifah Fan, aber, da gefallen mit die Filme mit Washington wesentlich besser!
                • am

                  Die sollten lieber das Original als den 80zigern wiederholen als diesen MIst zu zeigen.
                  • am

                    Das Original aus den 80ern und die Filme sind wesentlich besser

                    weitere Meldungen