„The Deuce“: Deutschlandpremiere bei Sky Atlantic parallel zur Weltpremiere

    James Franco und Maggie Gyllenhaal in neuer David-Simon-Serie

    Bernd Krannich
    Bernd Krannich – 03.08.2017, 12:35 Uhr

    James Franco in seiner Doppelrolle in „The Deuce“ – Bild: HBO
    James Franco in seiner Doppelrolle in „The Deuce“

    Sky hat angekündigt, dass die neue HBO-Serie „The Deuce“ ab dem 11. September nur wenige Stunden nach der Weltpremiere gezeigt wird. Die erfolgt in der Nacht von 10. auf den 11. September 2017. Wie üblich stehen die Folgen dann unmittelbar über Skys Digitalangebote (Sky Ticket, Sky on Demand, Sky Go; dann wahlweise auch schon in deutscher Synchronfassung) zur Verfügung. Die Ausstrahlung bei Sky Atlantic erfolgt dann allerdings auch schon direkt am Abend um 20.15 Uhr.

    „The Deuce“ mit den beiden Hauptdarstellern James Franco und Maggie Gyllenhaal thematisiert den Aufstieg der Pornoindustrie im Umfeld des Times Square von New York City in den 1970ern und 1980ern. Damals waren die Sitten-Gesetze in New York City gelockert worden, so dass die Produktion von pornografischen Filmen nicht mehr verboten war. Prostituierte aus der Gegend stiegen so ins Filmgeschäft ein, wobei die Mafia versuchte, ebenfalls Geld zu verdienen.

    Das hatte aber auch auch ungeplante Nebenfolgen. Einerseits konnte sich in der Szene das neu auftretende Humane Immundefizienz-Virus (HIV) verbreiten. Andererseits nutzten viele Performer Drogen, um in dieser Industrie „funktionieren“ zu können.

    Inspiriert ist die Serie durch Zwillingsbrüder, die damals zwei der wichtigsten Geschäftsmänner am Times Square waren, aber auch für die Mafia die lukrative Sex-Industrie kontrollierten. In „The Deuce“ verkörpert James Franco beide Brüder, die hier Vincent und Frankie Martino genannt werden. Maggie Gyllenhaal schlüpft in die Rolle von Eileen „Candy“ Merrell, eine Prostituierte mit Geschäftssinn, die in die aufkeimende Pornoindustrie einsteigt

    Weitere Hauptrollen haben Emily Meade, Anwan Glover, Gary Carr, Jamie Neumann, Lawrence Gilliard Jr., Michael Rispoli, Natalie Paul, Chris Coy, Dominique Fishback, Chris Bauer, Gbenga Akinnagbe und Margarita Levieva.

    George Pelecanos und „The Wire“-Schöpfer David Simon schufen die Serie, deren erste Staffel acht Folgen umfassen wird. Die erste Episode hat dabei mit 85 Minuten deutliche Überlänge, die weiteren Episoden dauern je etwa 60 Minuten.

    Trailer zu „The Deuce“

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen