[UPDATE] „The Billion Dollar Code“: Trailer zur deutschen Netflix-Miniserie

    Im Oktober kämpfen zwei Freunde gegen Google um ihr Recht

    Bernd Krannich
    Bernd Krannich – 09.09.2021, 12:25 Uhr (erstmals veröffentlicht am 06.09.2021)

    Leonard Scheicher und Marius Ahrendt in „The Billion Dollar Code“ – Bild: Netflix
    Leonard Scheicher und Marius Ahrendt in „The Billion Dollar Code“

    Im vergangenen November war von Netflix die Produktion der Miniserie „Terra Vision“ von Drehbuchautor Oliver Ziegenbalg und Regisseur Robert Thalheim angekündigt worden. Nun hat der Streaming-Dienst das Startdatum und einen neuen Namen verkündet: „The Billion Dollar Code“ wird am 7. Oktober veröffentlicht.

    Die vierteilige Miniserie handelt nach wahren Begebenheiten von zwei deutschen Programmierern und Computerpionieren, die im Berlin der 1990er Jahren in der Hackerszene (und damit „ohne einen mächtigen Konzern im Hintergrund“) wirkten und dabei einen bahnbrechenden Algorithmus fanden. 25 Jahre später ziehen sie gegen einen der weltweit mächtigsten Konzerne in den USA vor Gericht, mit dem Ziel, dass ihre damalige Arbeit als Grundlage für den Google-Earth-Algorithmus anerkannt wird, dessen wahre Erfinder sie sind.

    UPDATE: Trailer zu „The Billion Dollar Code“

    Der Vierteiler will vor dem Hintergrund der Hackerszene im Nachwende-Berlin, der idealistischen Welt des frühen Silicon Valley bis zur harten Realität eines Multi-Millionen-Dollar-Prozesses von einer großen Freundschaft und von Loyalität erzählen – und dabei die Frage nach Gerechtigkeit im digitalen Zeitalter untersuchen.

    In Hauptrollen sind Mark Waschke, Mišel Matičević, Lavinia Wilson, Leonard Scheicher, Marius Ahrendt und Seumas Sargent zu sehen.

    Das Drehbuch verfasste Oliver Ziegenbalg („25 km/​h“, „Friendship!“). Der kommentiert zu seiner Entedckung des Stoffes, den er mit Zustimmung der Beteiligten und in Zusammenarbeit mit dem Regisseur Robert Thalheim in Serienform goss: Als Filmemacher sehnt man sich ja immer danach, diese eine wahre unfassbare Geschichte zu finden, die noch nie erzählt wurde. Und plötzlich ist sie da. Und die, die sie erzählten, ahnten nicht, wie groß sie ist. Denn das Tolle ist, dass die Geschichte von [’The Billion Dollar Code’] eben nicht nur etwas über die Erfinder und ihren unglaublichen Kampf für Gerechtigkeit erzählt, sondern gleichzeitig über das komplette Internetzeitalter und die Digitalisierung unserer Welt, von den naiven Anfängen bis zu dem, was heute daraus geworden ist.

    Produziert wurde „The Billion Dollar Code“ von Kundschafter Filmproduktion und SUNNY SIDE UP Films. Ziegenbalg und Thalheim fungieren als Ko-Autoren.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    weitere Meldungen