„Tell Me Lies“: Trailer zu Bestsellerverfilmung

    Düsteres Beziehungsdrama mit Grace Van Patten

    Bernd Krannich
    Bernd Krannich – 08.08.2022, 15:08 Uhr

    Lucy Albright (Van Patten) und Stephen DeMarco (Jackson White) in „Tell Me Lies“ – Bild: Hulu
    Lucy Albright (Van Patten) und Stephen DeMarco (Jackson White) in „Tell Me Lies“

    Der amerikanische Streamingdienst Hulu hat den 7. September als Startdatum für die Miniserie „Tell Me Lies“ verkündet. Grace Van Patten hat die Hauptrolle in der Verfilmung des von Carola Lovering im Jahr 2018 veröffentlichten Romans.

    In zehn Episoden wird die sich über acht Jahre entwickelnde Beziehung von Lucy Albright (Van Patten) und Stephen DeMarco (Jackson White, „Mrs. Fletcher“) erzählt. Zum Serienauftakt zeigt Hulu drei Folgen, danach geht es im wöchentlichen Rhythmus weiter.

    Lucy und Stephen lernen sich auf dem College kennen, und entsprechend „typisch“ entwickelte sich ihre Liebesbeziehung zunächst auch. Allerdings verwickeln sich die beiden in ein Geflecht aus ungesunder Anziehung – und ihre Entscheidungen verändern nicht nur ihr jeweiliges Leben nachhaltig, sondern das aller Personen um sie herum.

    Oberflächlich betrachtet war Lucy Albright sehr behütet im Umfeld einer wohlhabenden Familie auf Long Island aufgewachsen und hat keine Flausen im Kopf. Ihr kühles, abweisendes Auftreten und ihr bissiger Humor haben ihr unter ihren Mitstudenten am College allerdings auch den Ruf einer Ice Queen eingebracht. Hinter ihrer selbstbewussten Fassade verbirgt sie jedoch ein tiefes Kindheitstrauma, durch das sie sich von ihren Mitmenschen entfremdet fühlt. Als sie auf Stephen DeMarco trifft, vermeint sie in ihm eine ähnliche Dunkelheit zu erkennen – und ihre Beziehung bringt ihre beiden Dämonen ans Licht. So muss Lucy später erkennen, dass Stephan nicht immer ehrlich mit ihr war…

    Emma Roberts (etwa „American Horror Story“) hat die Romanadaption mit ihrer Produktionsfirma Belletrist TV für Hulu übernommen. Weitere Hauptrollen haben Alicia Crowder, Benjamin Wadsworth, Branden Cook, Catherine Missal, Sonia Mena und Spencer House.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen