Tele 5 wird von Discovery gekauft

    Neuer Eigentümer für Spartensender

    Glenn Riedmeier – 03.07.2020, 15:28 Uhr

    Überraschende Wirtschaftsmeldung am Freitagnachmittag: Tele 5 erhält einen neuen Eigentümer: Der Konzern Discovery Deutschland kauft den Sender vom unabhängigen deutschen Medienunternehmen Leonine. Beide Parteien haben sich auf einen langfristigen Programmliefervertrag geeinigt, der es Discovery erlaubt, auf das umfangreiche Lizenzangebot von Leonine im Bereich fiktionaler Inhalte zuzugreifen. Die Übernahme steht noch unter Vorbehalt der Zustimmung der zuständigen Behörden.

    Das Unternehmen Discovery Deutschland beabsichtigt durch den Kauf von Tele 5, seine Position im deutschen Free-TV Markt weiter auszubauen und neue Zielgruppen und Vermarktungspotenziale zu erschließen. Tele 5 wird somit Teil des Free-TV-Portfolios von Discovery, das bereits aus DMAX, TLC, Eurosport 1 und Home & Garden TV besteht. Leonine hingegen will mit dem Verkauf von Tele 5 und dem Abschluss eines langfristigen Programmliefervertrags sein Lizenzhandelsgeschäft weiter ausbauen und sich auf die drei strategischen Unternehmenssegmente „Production“, „Distribution“ und „Licensing“ fokussieren.

    Kai Blasberg, der Tele 5 nach derzeitigem Stand als Geschäftsführer erhalten bleibt, sagt: TELE 5 ist erfolgreich und begehrt. Die Zukunft im Verbund der starken Programmmarken von Discovery Deutschland kann kommen.

    Susanne Aigner, Geschäftsführerin von Discovery Deutschland, kommentiert: Ich freue mich sehr über den Ausbau unseres Portfolios um eine weitere etablierte Sendermarke sowie die langfristige Content-Partnerschaft mit LEONINE. TELE 5 mit seinen Filmen und Serien ergänzt unser Multi-Plattform-Angebot aus Factual Entertainment- und Sport-Inhalten um eine neue fiktionale Komponente. Dadurch erschließen wir neue Zielgruppen und können unser Vermarktungspotenzial um die Reichweiten von TELE 5 erweitern. Zusätzlich garantiert die getroffene Content-Vereinbarung Zugriff auf die Fiction-Inhalte von LEONINE. Diese Erweiterung unseres Portfolios bedeutet einen wichtigen Schritt für die Entwicklung von Discovery Deutschland.

    Was die Übernahme für das Programm des bisher als sympathischer Underdog geltenden Spartensenders Tele 5 bedeutet, bleibt abzuwarten.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • (geb. 1976) am melden

      Wenn man die Sendeinhalte der Discoverygruppe betrachtet kann man nur hoffen, dass der Sender in 6 Monaten überhaupt noch existiert und nicht umbenannt, oder ganz eliminiert wurde.
        hier antworten
      • am melden

        Das kann ja was werden...
        Nicht noch mehr Sport...
        Dafür gibt es doch extra Programme...
        Bisher gab es fast immer gute Filme und Serien - ich hoffe, dass wird auch so bleiben...
        Das hat es immer ausgemacht, dass es keine nervigen Shows gab, denn davon haben wir schon genug...
        Ansonsten ist "Tele 5" für mich gestorben!

        Schlefaz uä sollte aber endlich mal vom Bildschirm verschwinden - das ist einfach nur nervig
          hier antworten
        • (geb. 1983) am melden

          Nun, was auch immer die Gründe für den Verkauf im Genauen gewesen sein mögen, ich hoffe sehr, daß Tele 5 weiterhin die Klassiker wie auch all jene Serien zeigt, die auf anderen Kanälen "zu anspruchsvoll" sind, weil diese eben nicht mit riesigem KAWUMM produziert wurden.

          Ich warte zwar noch immer auf die 3. & 4. "The Quest" (aka "The Librarians" im Original), aber bis es soweit ist, gibt's glücklicherweise auch noch andere schöne Serien anzuschauen, die nicht von der lächerlichen "Quoten-Keule" belastet werden, wie man es z.B. von VOX und anderen Schmalspur-Sendern kennt, die sich einen Dreck für die Unterhaltung der bereits angefixten Fans einer Serien aufgetan haben und stattdessen einzig und alleine auf die Einschaltquoten pochen.

          Also: GO ON, TELE 5 :)
            hier antworten
          • am via tvforen.demelden

            Jetzt habe ich Tele 5 von der Favoritenliste gelöscht
            • am via tvforen.demelden

              Wenn ich mir anschaue, was auf den anderen genannten Kanälen läuft, sehe ich relativ schwarz für die Zukunft meines zweitliebsten Senders.

              Ich hatte seit dem vergangenen Jahr schon einen Lobespost schreiben wollen, der hervorheben sollte, wie Tele5 mit eigentlich veraltetem Serienprogramm hervorragendes Programm gemacht hat: Free-TV-Erstausstrahungen von "Rookie Blue", "Sea Patrol", derzeit noch "Flashpoint." Leider wissen das wohl zu wenige Leute zu würdigen, denn der größte Teil von zwei dieser Serien kam zuletzt nur noch auf Sendeplätzen um 4.00 Uhr herum und hat sich sicherlich dort kaum über Werbung gegenfinanziert.
          • am melden

            User Fernsehzuschauer hat da schon ziemlich recht. Dieser erhobene Zeigefinger andauernd von den TELE 5 Gesichtern und dem grauenvollen Chef war und ist sehr grenzwertig und zudem heucherlisch. In einem zutiefst reaktionären Charles Bronson Film, wird in der Pause von TELE 5 dem Zuschauer nahe gelegt ein Baum zu pflanzen, sodass die Erde grüner wird und wir alle zusammen kommen sollen gegen was auch immer. Und 2 Minuten später durchsiebte Charlie wieder Straßengangs. Ok.

            Ich glaube die meisten sehen TELE 5 wegen den Inhalten (teils richtig gute B-Perlen aus den 80ern) und nicht wegen ihren ohnehin eigenartigen Kampagnen, ich weiß bis heute nicht, was dieses "Festival der Liebe" sein soll, welches seit Jahren bei TELE 5 die Werbung einläutet. Und es interessiert mich auch nicht.

            Erinnere mich heute noch wehmütig an die Anfangszeit des neuen TELE 5 zurück ab 2002 bis 2004 vorallem mit "Toongate" :( Hatten schon ein sehr abwechslungsreiches Programm in der Anfangszeit.
            • (geb. 1979) am melden

              Was ist schlimm daran, wenn jemand im TV den Zuschauern einfach nur nahe legen will, ein Baum zu pflanzen? Hmmm. 
            hier antworten
          • am melden

            Na toll 🤢,

            wenn man sich die Formate der aufgeführten Sender anschaut, dann ahnt man schon, wie die Entwicklung des Senders voranschreiten wird.

            Man mag zu Schle-faz und den unsäglichen Pausen-Ikonen des Senders sowie derer Statements stehen wie man will, es gab bisher zumindest in Form einiger guter Spielfilme immer noch sowas wie Programm zum Schauen.

            Das dürfte dann wohl auch bald der Vergangenheit angehören und der Fernseher taugt bald nur noch zur Wiedergabe von DVD's.
              hier antworten
            • (geb. 1992) am melden

              Das jemand das Werben für Gleichheit und Frieden als Idiologie bezeichnet zeigt wie dringend notwendig die Statements von Tele5, Kalki und Co. sind.

              Hoffentlich ändert sich nichts, dürfte aber ein frommer Wunsch bleiben.
                hier antworten
              • (geb. 1979) am melden

                Ohje. Ob das eine gute Nachricht ist? Hmmm. Im Moment bezweifle ich das eher, denn wenn ich an die anderen Sender denke, wie TLC usw...da denk ich nur an die ganzen Realitydinger. 
                  hier antworten
                • am melden

                  ... Ausbau unseres Portfolios ... etablierte Marke ... langfristige Content-Partnerschaft ... Multi-Plattform-Angebot ... Factual Entertainment ... neue Zielgruppen ... Vermarktungspotenzial ... Reichweite ...

                  Wer hat noch alles BINGO auf seiner Bullshit-Bingo-Karte?
                    hier antworten
                  • am melden

                    "Allein gegen die Zukunft" die Serie wollte Tele 5 doch zeigen. Was passiert nun damit???
                      hier antworten
                    • am melden

                      Na hoffentlich muss Blasberg gehen und der Sender wird nicht mehr politisch für irgendwelche Ideologien missbraucht. Das selbe sollte auch für die angestellten Sendergesichter gelten. 
                        hier antworten
                      • am melden

                        Was wird dann aus Oliver Kalkofes Schlefaz (Die schlechtesten Filme aller Zeiten)?
                          hier antworten
                        • (geb. 1983) am melden

                          Naja, mal sehen was daraus wird. Aber auf der anderen Seite, bestand bis jetzt viel "Sendezeit" aus Dauerwerbung. Und das ist auch nicht erfolgversprechend.

                          Man muss jetzt abwarten, was man sich für den Sender einfallen lässt.
                            hier antworten
                          • am via tvforen.demelden

                            Ist Leonine jetzt wirklich unabhängig geworden wie es in dem Artikel steht? Dann ging das ja sehr schnell. Bisher war die Holding ja Teil von KKR & Co. Inc., einer US-Investmentgesellschaft.

                            "The new German media group assembled by US financial investor KKR through the acquisition of Tele München Group, Universum Film, i&u TV and Wiedemann & Berg Film will be branded Leonine.
                            The holding and, from January 2020, also other units of the company will operate under the new name." https://www.broadbandtvnews.com/2019/09/20/kkr-calls-new-german-media-group-leonine/
                            • (geb. 1984) am melden

                              Man kann davon ausgehen. Tele 5 wird eingestellt oder so umgemodelt, dass man vom Sender nichts mehr wiedererkennt wie er jetzt ist
                                hier antworten

                              weitere Meldungen