Tele 5: „Der Graf von Monte Christo“ sorgt für Rekordquote

    Privatsender erzielt höchsten Marktanteil der Sendergeschichte

    Michael Brandes – 19.10.2009

    Tele 5: "Der Graf von Monte Christo" sorgt für Rekordquote – Privatsender erzielt höchsten Marktanteil der Sendergeschichte – Bild: Tele 5

    Mit einem achtstündigen „Der Graf von Monte Christo“-Tag hat der Privatsender Tele 5 am Sonntag (18.10.) einen sendereigenen Quotenrekord aufgestellt. Alle vier Teile der TV-Verfilmung mit Gérard Depardieu und Ornella Muti wurden hintereinander zwischen 16:05 Uhr und 0:25 Uhr ausgestrahlt.

    Bis zu 1,14 Millionen Zuschauer sahen zu. Im Schnitt waren 970.000 Zuschauer dabei – die höchste durchschnittliche Reichweite des Jahres. Mit dem vierten Teil (22:25 Uhr) erzielte Tele 5 beim Gesamtpublikum (ab 3 Jahren) einen Marktanteil von 5,5%. Das ist nach eigenen Angaben der höchste Marktanteil der Sendergeschichte.

    Der französische Mehrteiler von 1997 wurde erstmals im Januar 1999 auf Sat.1 ausgestrahlt und seitdem auf unterschiedlichen Sendern häufig wiederholt. Zuletzt zeigte Tele 5 den Grafen im Weihnachtsprogramm 2008.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • am via tvforen.de

      Ich habe nur kurz reingeschaut. Ich mag diese Verfilmung überhaupt nicht und konnte noch nie verstehen, weshalb sie so gut ankommt.
      Der Stoff ist ja schon sehr häufig verfilmt worden und ich würde mir wünschen, dass endlich mal wieder die Verfilmung von 1943 im TV kommt. Die ist nämlich die Beste.
      • am via tvforen.de

        Die beste Verfilmung ist für mich die aus den 70ern mit Jacques Weber, die wird leider nur überhaupt nicht mehr gezeigt im Fernsehen.

        Die mit Depardieu ist für mich eine absolute Katastrophe - völlig am Buch vorbei und Depardieu ist einfach nur eine grandiose Fehlbesetzung. Ich frage mich wie man allen ernstes den Grafen als besseren Bauerntölpel darstellen kann, das stimmt hinten und vorne nicht.
      • am via tvforen.de

        BadHorse schrieb:
        > Die mit Depardieu ist für mich eine absolute
        > Katastrophe -

        Für dei meisten aber nicht. Ich habe auch kurz reingeschaut. Habe die Serie schon zu oft gesehen.
    • am via tvforen.de

      Ich gehörte zu den 5,5 % auch dazu.
      allerdings fragte ich mich die ganze Zeit, warum Abbe Faria eingentlich im Chateau war? Weiss das jemand von euch? Es ist zu lange her, als ich das Buch las.
      • am via tvforen.de

        Das ist etwas kompliziert.
        Abbé Faria war der treue Sekretär und Vertrauter des Grafen Spada, dessen Familie man unsäglichen Reichtum nachsagte (aber niemals gefunden hatte).
        Faria fand nach Jahren zufällig das Testament, wegen dem vergiftet und gemordet wurde etc.
        Der letzte Spada starb kurz vor der Verhaftung Farias.
        Die Polizei beobachtete Faria (ungerechterweise) schon länger und verhaftete ihn.

        Faria wurde vom letzten Spada als rechtmäßigen Erbe eingesetzt, der diesen Reichtum nun an Dantes übergiebt.
      • am via tvforen.de

        Ich danke dir Papillion !
      • am via tvforen.de

        Ich gehörte auch dazu hatte mir auch alle 4 Teile reingezogen :) Guck die Filmreihe immer wieder gern.

    weitere Meldungen