Taraji P. Henson entwickelt „Empire“-Spin-Off um Cookie

    Nach verkürztem Ende soll Geschichte mit Cookie fortgesetzt werden

    Bernd Krannich – 24.07.2020, 13:08 Uhr

    Taraji P. Henson in ihrer Kultrolle als Loretha „Cookie“ Lyon in „Empire“

    Schon bei der Verkündung der Tatsache, dass die Serie „Empire“ nach sechs Staffeln wegen der Corona-Krise das geplante Ende nicht produzieren könnte (fernsehserien.de berichtete), war über ein Spin-Off spekuliert worden. Das ist nun in greifbare Nähe gerückt: „Empire“-Produzent 20th Century Fox TV hat Coockie-Darstellerin Taraji P. Henson (auch „Person of Interest“) unter einen Rahmenvertrag genommen.

    Damit bindet das Studio die Darstellerin für zukünftige Projekte an sich und finanziert ihr die Gründung einer eigenen Produktionsfirma, die Henson TPH Entertainment genannt hat. Infolgedessen hat 20th Century Fox TV auch die Entwicklung eines Spin-Offs bestätigt. „Empire“-Ko-Schöpfer Danny Strong entwickelt zusammen mit Stacy A. Littlejohn und Yolonda Lawrence das Drehbuch. Henson und der andere „Empire“-Schöpfer, Lee Daniels, fungieren als weitere Produzenten. Als Regisseurin einer möglichen Pilotfolge ist Sanaa Hamri vorgesehen, die bei der Mutterserie 19 der insgesamt 102 Folgen inszenierte.

    „Empire“ war zum Start der Quotenkönig im US-Fernsehen. Zwar bröckelte der Erfolg im Laufe der Staffeln, aber das Format ist immer noch eine zugkräftige Marke. Vor der sechsten Staffel war das Ende von „Empire“ besiegelt worden. Wegen der Corona-Krise mussten die Dreharbeiten aber vorzeitig abgebrochen werden.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen