„Superhuman“: FOX bestellt komplette Staffel der „Superhirn“-Adaption

    Unterhaltungsshow mit Kal Penn wird nach Testlauf fortgesetzt

    Glenn Riedmeier
    Glenn Riedmeier – 02.03.2016, 10:46 Uhr

    Kal Penn moderiert „Superhuman“ – Bild: FOX
    Kal Penn moderiert „Superhuman“

    Es kommt nicht allzu oft vor, dass eine deutsche Formatidee den Sprung ins amerikanische Fernsehen schafft. Anfang des Jahres war es allerdings so weit: Das US-Network FOX hat im Januar unter dem Titel „Superhuman“ eine Adaption der Show „Deutschlands Superhirn“ ausgestrahlt, die zwischen 2011 und 2013 im ZDF lief.

    Als Moderator wurde Schauspieler Kal Penn verpflichtet, bekannt vor allem als Dr. Lawrence Kutner in „Dr. House“ und als Kumar Patel in der „Harold & Kumar“-Filmreihe. Das einmalige Special hat FOX offenbar überzeugt und das Network nun dazu bewogen, eine achtteilige Staffel zu bestellen. Im Gegensatz zur zweistündigen Pilotausgabe werden die künftigen Folgen einstündig sein. Als Produktionsfirma fungiert Endemol Shine North America.

    In der Show präsentieren Kandidaten herausragende Gedächtnisleistungen und treten gegeneinander an, um am Ende einen Preis von 100.000 Dollar zu gewinnen. Jeder Teilnehmer verfügt über eine spezielle Begabung, wie etwa ein besonders ausgeprägtes Erinnerungsvermögen, oder die Fähigkeit, überdurchschnittlich gut hören, schmecken, fühlen, riechen oder sehen zu können. In diversen Challenges stellen die Kandidaten ihre Talente unter Beweis. Eine prominente Jury begleitet und kommentiert den Wettkampf, der unweigerlich an „Wetten, dass..?“ erinnert. Der Gewinner wird allerdings von den Zuschauern im Studio bestimmt, die am Ende der Sendung einen der Kandidaten zum „Superhuman“ wählen.

    Hierzulande wurde „Deutschlands Superhirn“ vom selbsternannten „Quizonkel“ Jörg Pilawa moderiert, bis er wieder zurück zur ARD gewechselt ist. Insgesamt wurden sechs Ausgaben ausgestrahlt. Das Format ist ein Exportschlager und wurde bereits in die Fernsehmärkte von China, Italien, Brasilien, Spanien und Frankreich verkauft. Auch das ZDF findet wieder Gefallen an der Sendung und hat für dieses Jahr eine Neuauflage mit dem frischen Sendergesicht Steven Gätjen angekündigt (fernsehserien.de berichtete).

    In der US-Pilotausgabe bildeten Box-Weltmeister Mike Tyson sowie Schauspielerin und Comedienne Mary Lynn Rajskub (Chloe O’Brian in „24“) gemeinsam mit Neurochirurg Dr. Rahul Jandial das Gäste-Panel. Leider zeichnete sich die Sendung durch erhebliche redaktionelle Bearbeitung in der Postproduktion aus. Künstlich eingespielte Spannungsmusik und nachträglich eingefügte Schnitte auf das angeblich schockierte Publikum ließen Authentizität vermissen.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen