„Sturm der Liebe“: Einer steigt aus, eine kehrt zurück

    Liebesglück und finanzielle Nöte im Fürstenhof

    Michael Brandes – 04.07.2014, 12:08 Uhr

    Helene (Lilian Naumann) will den Fürstenhof verlassen und gibt Martin (David Paryla) zum Abschied einen Kuss.

    Abschied und Rückkehr bei „Sturm der Liebe“: David Paryla wird die ARD-Serie im August verlassen, während Natalie Alison nach längerer Auszeit mal wieder im Fürstenhof vorbeischaut.

    Seit September 2012 verkörpert David Paryla den jungen Pfarrer Martin Windgassen, der die Gemeinde rund um den Fürstenhof betreut. Nachdem sich der Pfarrer in „Sturm der Liebe“ schon einmal gegen seine Gefühle entschieden hat, taucht Schwester Helene (Lilian Naumann) noch einmal im Fürstenhof auf. Der Geistliche trifft eine folgenreiche Entscheidung, die ihn in Folge 2052 (am 21. August im Ersten) aus der Serie befördern wird. „Ich freue mich, dass sich Martin zu einem selbstbewussten Mann entwickelt und seine innere Ruhe gefunden hat“, sagt David Paryla, der sich neuen Projekten widmen will.

    Wenige Tage später kommt es zu einem Wiedersehen mit Rosalie Engel (Natalie Alison), die überraschende Geldsorgen zurück zum Fürstenhof führen. Im Juni 2012, ihrem letzten „Sturm der Liebe“-Monat, wurde die damalige PR-Managerin von Theresas Brauerei zunächst, in einem Hasenkostüm durch den Wald laufend, von einem Freizeitjäger angeschossen, bevor sie kurz darauf eine freudige Überraschung bei einer Testamentseröffnung erlebte. Plötzlich reich geworden, verließ sie Oberbayern nur zwei Tage später Richtung Hollywood. Ihr Ex-Freund Michael Niederbühl (Erich Altenkopf) staunt nicht schlecht, als Rosalie nun wieder vor ihm steht und ihn um einen hohen Geldbetrag bittet.

    Im vergangenen Jahr war Natalie Alison schon einmal als Rosalie Engel auf kurzer Stippvisite im Fürstenhof. Nun kehrt sie in einer Gastrolle für mehrere Wochen zurück, damit Rosalie das Herz von Michael zurückerobern kann. Zu sehen ist sie ab Folge 2055, die voraussichtlich am 26. August gesendet wird.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • am melden

      Wer bei dieser ausgelutschten Serie da auch immer ein- und aussteigt:
      Beim angeblichen "Sturm der Liebe" bleibt sowieso immer alles beim Alten,
      nämlich nichts Neues !
      Immer der gleiche Trott, mit immer schwächeren, selbstherrlichen und selbsternannten "Soap-Stars", die scheinbar gar keine Lust mehr haben. Das beste Beispiel dürfte Zapperlottchen sein, die war mal eine Respektsperson und ist heute nur noch müde, weinerlich und unerträglich. Viele weitere Beispiele möchte ich uns lieber ersparen. Beachvolleyball ist ja auch wichtiger....!
        hier antworten
      • am melden

        Schade das Pfarrer Windgassen fort geht, er war einer der Besten, aber ich kann ihn verstehen. Er bringt mehr als die kleinen Nebenrollen.
        Das Rosalie sich erneut an den Doktor heran macht ist ausgekaut und fad, finde ich gar nicht gut
          hier antworten
        • am melden

          @ilm-kries
          Ihre diversen Rechtschreibfehler lasse ich ja noch durchgehen, aber Ihre Argumente sind völlig unlogisch und total neben der Sache. Empfehle Ihnen daher dringend, die katastrophale Entwicklung von der anfangs amüsanten bis zur mittlerweile unerträglichen "Erfolgstelenovela" Revue passieren zu lassen, dann werden Sie mir und den anderen 99% enttäuschten SDL-Kritikern sicher Recht geben.
            hier antworten
          • (geb. 1987) am melden

            @ #1035727 Wenn es so schlecht um die Telenovela bestellt wäre wie sie es schildern dann wäre die Serie wohl kaum verlängert wurden. Und ein Schinken ist die Serie auch nicht den Sturm der Liebe ist eine Mammutproduktion die seit 2005 produziert wird und täglich viele Fans vor die TV Bildschimme lockt.
              hier antworten
            • am melden

              Nur noch vorübergehende Gastspiele in diesem lächerlichen
              Nachmittagsschinken. Das zeigt, wie schlecht es mittlerweile
              um diese Serie steht: Gute Schauspieler und ein überzeugendes
              Drehbuch sind dort bekanntlich Mangelware.....
                hier antworten

              weitere Meldungen