„Sneaky Pete“: Dritte Staffel der Gangster-Serie startet im Mai

    Erster Trailer von Prime Video

    "Sneaky Pete": Dritte Staffel der Gangster-Serie startet im Mai – Erster Trailer von Prime Video – Bild: Amazon Prime Video
    Giovanni Ribisi in „Sneaky Pete“

    Bei Prime Video wird „Sneaky Pete“ mit der dritten Staffel am 10. Mai zurückkehren – auch in Deutschland, mit Synchronfassung und Originalton-Option. Das hat der Streaming-Dienst nun mit einem ersten Teaser-Trailer verkündet. Der blickt vor allem auf die bisherige Geschichte von „Pete Murphy“ zurück, um die Bühne für die dritte Staffel zu bereiten. Die wird in Schlaglichtern beleuchtet.

    In der Serie „Sneaky Pete“ porträtiert Giovanni Ribisi den Kriminellen Marius Josipović. Als der aus dem Gefängnis entlassen wird, muss er sich mit alten Feinden auseinandersetzen. So kommt er auf die Idee, sich als sein langjähriger Zellengenosse Pete Murphy auszugeben. Der hatte viel von seinen wohlhabenden Verwandten – Tante und Onkel – erzählt, zu denen Pete aber nach einem Zerwürfnis seiner Mutter seit Jahren keinen Kontakt mehr hatte. Pete, des Zugangs zu seinen alten Kontakten beraubt, beschließt, bei Petes Verwandten als der Neffe vorstellig zu werden – und sie zu betrügen, um schnell an Geld zu kommen.

    Doch mit dem Wohlstand dieser Verwandten ist es nicht weit her: Als Kautionsmakler haben sie ein eher schlechtes Auskommen. So hilft Pete hier aus, während er seine eigenen Probleme löst. Auch in Staffel zwei geht die Scharade weiter: Marius wird in alte Probleme von Petes Mutter verstrickt.

    Für Staffel drei wurden folgende neue Darsteller in wiederkehrenden Rollen engagiert:
    Patrick J. Adams („Suits“) spielt den arroganten Geschäftsmann Stefano Kilbane, der von der Jagd nach Kunstgegenständen besessen ist und einen ungestillten Rachedurst hat;
    Comedian Jeff Ross („Jeff Ross Presents Roast Battle“) wurde als Doug „DC Doug“ Decker engagiert, ein Strippenzieher in der Politik, der ein großes Verlagen nach Wein und Ausschweifungen hat;
    die israelische Schauspielerin Efrat Dor wird als Betrügerin Lizzie auftreten, die ihre Mitmenschen um den Finger wickeln kann. Sie wird als „eher nihilistisch als bösartig“ beschrieben, ihr geht es um das (luxuriöse und spannende) Leben im Jetzt, nicht um „Pläne“ oder „Rache“;
    Chad Lindberg ist in der Rolle des Randy Hellman zu sehen, der als gutmütiger Obdachloser beschrieben wird, der sich meist am Strand herumschlägt und mit Gangstern in Kontakt ist und dabei in eine Situation gekommen ist, die für ihn bedrohlich wird.

    Daneben hat es auch hinter der Kamera einen Wechsel gegeben: Die bisherigen Produzenten Graham Yost, Fred Golan und Michael Dinner hatten ihren Abschied genommen, als neuer Showrunner ist Blake Masters (Schöpfer von „Falling Water“, „Brotherhood“) an Bord.

    08.04.2019, 20:57 Uhr – Bernd Krannich/fernsehserien.de

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen