Sat.1 wiederholt „Der letzte Bulle“ zur besten Sendezeit

    Rückkehr von Henning Baum als Mick Brisgau im Sommer

    Glenn Riedmeier
    Glenn Riedmeier – 19.05.2018, 11:00 Uhr

    Henning Baum ist „Der letzte Bulle“ – Bild: Sat.1/Martin Rottenkolber
    Henning Baum ist „Der letzte Bulle“

    Mick Brisgau kehrt demnächst zurück – wenn auch nur in Form von Wiederholungen. Sat.1 räumt in seinem Sommerprogramm die Primetime für seinen früheren Serienerfolg „Der letzte Bulle“ frei. Ab dem 5. Juni ist die Krimiserie mit Henning Baum immer dienstags um 20.15 Uhr zu sehen. Sat.1 beginnt die Ausstrahlung mit der zweiten Staffel und zeigt sie jeweils in Doppelfolgen. Im vergangenen Jahr hatte der Bällchensender seine einstige Erfolgsserie ebenfalls im Sommer wiederholt und dort Staffel eins ausgestrahlt.

    Jung-Polizist Mick Brisgau (Henning Baum) wird gegen Ende der 1980er Jahre bei einem Einsatz schwer verletzt und fällt in ein jahrelanges Koma. Zu Beginn der Serie wacht er zwanzig Jahre später wieder auf und muss sich in einer vollkommen veränderten Welt zurechtfinden. An der Seite seines neuen Kollegen Andreas (Maximilian Grill) lernt er Handys und das Internet kennen, nähert sich langsam und mit Skepsis der neuen Technologie an. Micks Ermittlungsmethoden allerdings sind immer noch die alten – und sein machohaftes Auftreten kann er sich ebenfalls nicht abgewöhnen. Auch privat hat sich einiges getan in den letzten 20 Jahren: Micks Frau Lisa (Floriane Daniel) hat zwar fünf Jahre gewartet, dass ihr Mann aus dem Koma aufwacht – ist dann aber mit dem Gerichtsmediziner Roland Meisner (Robert Lohr) zusammengekommen, mit dem Mick dummerweise ständig zusammenarbeiten muss.

    Insgesamt 60 Folgen in fünf Staffeln liefen zwischen 2010 und 2014 in Sat.1. Während dieser Zeit war die Serie zusammen mit „Danni Lowinski“ eines der Aushängeschilder des Senders. In der fünften Staffel wurde das Konzept erheblich überarbeitet. Anstelle von Einzelfällen wurde ein großer Kriminalfall erzählt, der sich über die gesamte Staffel zog. Henning Baum brachte als Produzent seine eigenen Ideen bei der Entwicklung der Drehbücher ein. Bis zum Schluss war „Der letzte Bulle“ für Sat.1 mit Zielgruppen-Marktanteilen zwischen 13 und 15 Prozent ein großer Erfolg. Dennoch entschied man sich, die Serie nach fünf Staffeln zu einem Ende zu bringen.

    Zeitweise gab es Gerüchte um eine Fortsetzung als Kinofilm, doch daraus wurde nichts. Dafür konnte die Serie mittlerweile mehrfach ins Ausland exportiert werden. In Frankreich, Russland, Tschechien, Japan und Estland wurde die Serie bereits adaptiert, eine Version für den lateinamerikanischen Markt befindet sich in Entwicklung. Die französische Variante „Falco“ wird derzeit bei ZDFneo in deutscher Erstausstrahlung gezeigt (fernsehserien.de berichtete).

    Henning Baum war Anfang des Monats im Zweiteiler „Der Staatsfeind“ nach längerer Zeit wieder als Hauptdarsteller in einer Sat.1-Produktion zu sehen (fernsehserien.de berichtete).

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • E.R. am 20.06.2018 09:48melden

      Ich hab die erste Staffel Folge 1 - 4 verpasst, kann ich die noch irgendwo runterladen?
        hier antworten
      • kaztenkreis (geb. 1970) am 19.05.2018 13:48melden

        Aber nur die erste Staffel. Dieses Jahr ist die zweite dran. Steht aber so auch im Text ;-)
          hier antworten
        • Fernsehschauer am 19.05.2018 11:41melden

          Wurde auch schon 2017 im Sommerprogramm zur Primetime wiederholt
            hier antworten

          weitere Meldungen