RTL+ mit Starttermin für „GZSZ“-Spin-Off „Leon – Glaub nicht alles was du siehst“

    Susan Sideropoulos kehrt mit Doppelrolle zurück

    Ralf Döbele
    Ralf Döbele – 29.12.2021, 11:07 Uhr

    „Leon“: Susan Sideropoulos und Daniel Fehlow stehen wieder gemeinsam vor der Kamera – Bild: TVNOW/Florian Reick
    „Leon“: Susan Sideropoulos und Daniel Fehlow stehen wieder gemeinsam vor der Kamera

    Das neue „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“-Spin-Off rund um Leon Moreno hat einen Starttermin. Ab dem 31. Januar wird „Leon – Glaub nicht alles, was du siehst“ mit Daniel Fehlow und der ins „GZSZ“-Universum zurückkehrenden Susan Sideropoulos bei RTL+ zum Abruf bereitstehen. Acht Folgen wurden im vergangenen Herbst auf der Ostsee-Insel Rügen gedreht.

    Vor allem das Wiedersehen zwischen Fehlow und Sideropoulos dürfte von „GZSZ“-Fans mit Spannung erwartet werden. Schließlich waren die beiden ein Soap-Traumpaar, bevor die Geschäftsfrau Verena Koch 2011 eigentlich den Serientod starb. Laut RTL wird nicht nur Verena in der neuen Serie wieder auftauchen, sondern auch die an der Ostsee aufgewachsene Sarah Elsässer, die ebenfalls von Sideropoulos verkörpert wird.

    Sarah ist eine Lebefrau, die gerne reist, unabhängig und eine treue Freundin ist. Sie ist spontan und liebt Abenteuer, so die Schauspielerin über ihre neue Rolle, die für Susan Sideropoulos auch eine besondere Herausforderung bereithielt: Den Unterschied zu Verena zu schaffen und die Figur Sarah trotzdem sympathisch zu gestalten.

    In „Leon – Glaub nicht alles, was du siehst“ zieht es Leon Moreno (Daniel Fehlow) ans Meer. Gemeinsam mit seinem Sohn Oskar steigt er in einem Surfer-Paradies an der Ostsee in eine Kite-Schule ein, die Conny Hartenstein (Frederic Heidorn) gehört. Mit ihm verwirklicht Leon noch weitere gemeinsame Projekte und macht den Strand zu einem wahren Hotspot für Surfer, Urlauber und Einheimische.

    Doch die Freude über den Neuanfang wird getrübt, als Leon in seinem neuen Haus ein Foto von Verena findet. Schließlich steht Leon Sarah gegenüber und es reißt ihm den Boden unter den Füßen weg. Wer ist die Frau, die seiner vor Jahren verstorbenen Ehefrau derart ähnlich sieht? Sarah fühlt sich zeitgleich verfolgt, sie ist gerade erst vor einem Stalker aus Portugal in ihren alten Heimatort geflüchtet. Dennoch nähern sich Leon und Sarah an, jedoch verpasst Leon immer wieder den richtigen Zeitpunkt, um Sarah über ihre Ähnlichkeit mit Verena aufzuklären. Und auch Sarahs Stalker befindet sich noch in gefährlicher Nähe.

    Nach „Sunny – Wer bist Du wirklich?“ und „Nihat – Alles auf Anfang“ ist „Leon – Glaub nicht alles, was du siehst“ bereits das dritte Spin-Off, mit dem das „GZSZ“-Universum für den Streamingdienst RTL+ erweitert wird.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen