Quoten: Wiederholung von ARD-Krimi „Unschuldig“ übertrifft die Erstausstrahlung

    „DSDS“ und „Dschungelshow“ mit leichten Zuwächsen

    Ralf Döbele – 24.01.2021, 09:57 Uhr

    „Unschuldig“ mit Felix Klare (m.) konnte auch in der Wiederholung punkten

    Krimi, Handball, RTL-Dauerbrenner oder ein Besuch in Mittelerde? Die Zuschauer hatten am Samstag die Qual der Wahl. Die meisten zog es ab 20:15 Uhr zur zweiteiligen Miniserie „Unschuldig“ mit Felix Klare. Obwohl es sich um eine Wiederholung handelte, konnte der Krimi im Doppelpack nun satte 6,14 Millionen Zuschauer beim Gesamtpublikum verbuchen – mehr als bei der Erstausstrahlung.

    Am 7. Dezember 2019 hatten noch 5,04 Millionen Menschen eingeschaltet. Dieses Mal entsprach die hohe Beteiligung einem Marktanteil von 19,6 Prozent. In der werberelevanten Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen wurden gute 10,9 Prozent erreicht. Einer der Gründe für das positive Ergebnis war sicher auch die fehlende Konkurrenz durch den üblichen ZDF-Samstagskrimi.

    Im Zweiten wurde stattdessen die Übertragung der Handball-WM aus Ägypten fortgesetzt. Das zweite Hauptrundenspiel der inzwischen ausgeschiedenen deutschen Nationalmannschaft verzeichnete 2,99 Millionen Zuschauer, was einem Marktanteil von 9,1 Prozent entsprach. Bei den jüngeren Sportfans waren sogar 10,1 Prozent mit dabei. „Der Staatsanwalt“ sammelte im Anschluss dann mit einer Wiederholung noch 2,41 Millionen Zuschauer und Marktanteile von 8,5 Prozent bei allen und 6,9 Prozent in der Zielgruppe ein.

    Bei RTL schipperten die Castings von „Deutschland sucht den Superstar“ in die nächste Runde. Aufgrund ausbleibender Show-Konkurrenz bei den anderen großen Sendern lief diese Folge etwas erfolgreicher als zuletzt und konnte 3,46 Millionen Zuschauer verbuchen. Mit 15,5 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen setzte man sich als Zielgruppensieger an die Spitze. Auch „Ich bin ein Star – Die große Dschungelshow“ steigerte seinen Wert mit 2,63 Millionen Zuschauern und 17,3 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe im Vergleich zu den Vortagen.

    ProSieben konnte parallel dazu mit der deutschen Free-TV-Premiere der romantischen Komödie „Crazy Rich Asians“ 1,68 Millionen Zuschauer für sich gewinnen, was zwar lediglich für einen Gesamtmarktanteil von 5,1 Prozent sorgte, in der Zielgruppe aber sehr viel besser ankam. Dort waren ordentliche 9,9 Prozent mit dabei.

    Sat.1 holte zur gleichen Zeit den epischen Abschluss der „Herr der Ringe“-Trilogie aus dem Archiv. 1,48 Millionen Zuschauer wohnten der „Rückkehr des Königs“ bei, eine Steigerung im Vergleich zum zweiten Teil in der Vorwoche. Der Marktanteil lag für das Gesamtpublikum bei 5,3 Prozent, wobei man mit 9,6 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen leicht hinter der asiatischen Konkurrenz auf ProSieben zurücklag.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • am melden

      Es war ein toller Krimi. Herr Klare hat wiedermal sehr überzeugend seine Rolle gespielt. Spannend bis zum Schluß! Würde mir mehr solche Krimi´s wünschen.
      Reni
        hier antworten
      • am melden

        Beim vorherigen Text sollte es Herr Klare heisen!!
        Reni
          hier antworten
        • am via tvforen.demelden

          Crazy Rich (Asians), der laut meiner TV-Zeitschrift erst am Mittwoch kommen sollte, hat meine Erwartungen deutlich übertroffen,
          • (geb. 1956) am melden

            Das war endlich mal ein guter Krimi, es geht doch, warum nicht beim Tatort? Die Auswahl der Schauspieler war grandios ...
              hier antworten
            • am melden

              Einer der besten Krimis, der die ARD jemals produziert hat.
              Da stimmte einfach alles. Drehbuch, Besetzung, Kamera, alles 1A.
              Da lohnte sich eine Wiederholung auf jeden Fall.
                hier antworten

              weitere Meldungen