Quoten: „Gottschalks große 80er Show“ mit den meisten Zuschauern

    ProSieben geht mit der „Live-Show bei dir zuhause“ völlig unter

    Ralf Döbele
    Ralf Döbele – 27.10.2019, 10:29 Uhr

    „Gottschalks große 80er Show“ konnte am Samstagabend punkten – Bild: ZDF/Sascha Baumann
    „Gottschalks große 80er Show“ konnte am Samstagabend punkten

    Der Ausflug in das Jahrzehnt der Schulterpolster und Neon-Farben hat sich für das ZDF gelohnt. „Gottschalks große 80er Show“ konnte am gestrigen Samstagabend die meisten Zuschauer für sich begeistern und ging damit auch aus einem Show-Wettkampf gegen RTL und ProSieben als einer der Sieger hervor.

    Rund 4,91 Millionen Zuschauer entschieden sich für den Nostalgie-Abend mit Thomas Gottschalk, was starken 17,2 Prozent Marktanteil beim Gesamtpublikum entsprach. Auch in der Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen lief es nicht schlecht, hier wurden 12,7 Prozent erreicht.

    Hauptkonkurrent war die jüngste Ausgabe des „Supertalents“ bei RTL, das wieder einmal mühelos den Zielgruppen-Sieg mit nach Hause nehmen konnte. 19,0 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen machten das möglich, während der Gesamtmarktanteil bei 13,0 Prozent lag. Insgesamt erreichte die siebte Folge der 13. Staffel 3,74 Millionen Zuschauer.

    Gänzlich chancenlos war dagegen „Die Live-Show bei dir zuhause“ auf ProSieben. Mit nur 700.000 Zuschauern unterbot die zweite Folge noch die Premiere, die vor 14 Tagen allerdings auch nur 770.000 Zuschauer verbuchen konnte. Da halfen auch Veränderungen am Konzept (fernsehserien.de berichtete) und ein Gastauftritt von Joko und Klaas nicht. Der Marktanteil blieb bei 2,6 Prozent stecken und auch bei den Werberelevanten waren mehr als 5,9 Prozent und 460.000 Zuschauer nicht drin.

    Ein starker Verfolger beim Gesamtpublikum war dagegen der ARD-Krimi „Zielfahnder – Blutiger Tango“ im Ersten. 4,15 Millionen Zuschauer entschieden sich für die Reihe mit Ulrike Tscharre und ihrem neuen Ermittlungs-Partner Hanno Koffler und verhalfen den beiden somit zu 14,1 Prozent Marktanteil. Bei den 14- bis 49-Jährigen lag dieser bei 6,0 Prozent.

    Sat.1 führte einmal mehr den bekanntesten Zauberlehrling der Welt ins Felde und konnte damit vor allem in der Zielgruppe punkten. Dort erreichte „Harry Potter und der Orden des Phönix“ sehr gute 11,7 Prozent Marktanteil. Alles in allem waren 1,56 Millionen Zuschauer mit dabei, sodass der Gesamtmarktanteil bei 5,5 Prozent lag. Den Kürzeren zog unterdessen VOX, wo es eine Wiederholung von „Zorn der Titanen“ lediglich auf 4,2 Prozent in der Zielgruppe und 960.000 Zuschauer brachte.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • (geb. 1963) am melden

      Aber ohne mich. Kann den nicht mehr leiden
        hier antworten

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen