Quoten: ARD-Krimi „Unschuldig“ mit den meisten Zuschauern

    „Ein Herz für Kinder“-Gala kann bei den Jüngeren punkten

    Ralf Döbele – 08.12.2019, 10:17 Uhr

    Der ARD-Krimi „Unschuldig“ konnte am Samstag die meisten Zuschauer für sich gewinnen

    Krimi-Spannung, Spendengala oder Talentsuche – eigentlich können alle drei großen Sender mit ihren Ergebnissen am Samstag zufrieden sein. Beachtlich war im ZDF ab 20.15 Uhr die „Ein Herz für Kinder“-Gala, die sich mit insgesamt 3,68 Millionen Zuschauern und einem Gesamtmarktanteil von 13,9 Prozent im Vergleich zum Vorjahr leicht verbessern konnte. Besonders bemerkenswert: In der werberelevanten Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen wurden sehr gute 7,5 Prozent Marktanteil erreicht. 2018 waren es nur 4,4 Prozent.

    Die meisten Zuschauer wählten aber dennoch Das Erste. So konnte der dreistündige Krimi „Unschuldig“ 5,04 Millionen Zuschauer verbuchen, was einer Gesamt-Sehbeteiligung von satten 18,5 Prozent entsprach. Bei den 14- bis 49-Jährigen konnte der Film mit „Tatort“-Kommissar Felix Klare und Anna Loos ebenfalls sehr gute 8,8 Prozent Marktanteil erzielen.

    Bei den jüngeren Zuschauern zog einmal mehr RTL an der Konkurrenz vorbei und erreichte mit der zwölften „Supertalent“-Ausgabe in diesem Jahr 16,1 Prozent in der Zielgruppe. Insgesamt entschieden sich 2,98 Millionen Zuschauer für die Show mit Dieter Bohlen, was einen Gesamtmarktanteil von 10,7 Prozent bedeutete. Noch in der vergangenen Woche war dieser Wert erstmals unter zehn Prozent gefallen.

    Zurück in die Neunziger folgten die Sat.1 Zuschauer zeitgleich Tim Allen in seiner Weihnachts-Comedy „Santa Clause – Eine schöne Bescherung“. Der deutsche Untertitel ist in diesem Fall durchaus wörtlich zu nehmen, schließlich schalteten 1,94 Millionen Zuschauer ein. In der Zielgruppe wurden so weit überdurchschnittliche 11,6 Prozent erzielt und auch der Gesamtmarktanteil konnte sich mit 6,9 Prozent sehen lassen.

    Wer es actionreicher mochte, entschied sich für Bruce Willis und „Stirb langsam 4.0“ auf ProSieben. 10,7 Prozent der 14- bis 49-Jährigen wählten das Hollywood-Sequel aus dem Jahr 2007, was zugleich insgesamt 1,82 Millionen Zuschauer bedeutete. Der Marktanteil bei allen Fernsehenden ab 3 Jahren lag hier bei 6,6 Prozent.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • (geb. 1967) am melden

      Ich habe "Unschulsig" zum Glück aufgenommen!!! Ich hatte mal zwischen durch rein gesehen und wieder die echt tolle Britta Hammelstein entdeckt!! Was für eine geniale, gute deutsche Schauspielerin!!! Bei Til Schweiger's tatort spielt Sie bis jetzt ja leider NUR seine fast schon "kleine" Assistentin!! Ich hoffe, dass Sie im tatort mal etwas mehr Außen Einsätze bekommt!
        hier antworten

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen