ProSieben Maxx baut nächtliche Anime-Schiene aus

    Weitere Folgen von „Beware the Batman“ ab Oktober

    ProSieben Maxx baut nächtliche Anime-Schiene aus – Weitere Folgen von "Beware the Batman" ab Oktober – Bild: Madhouse
    „High School of the Dead“ – einer der neuen Animes bei ProSieben Maxx

    ProSieben Maxx bestreitet einen Großteil seines Programms mit japanischen Animes. Neben den Nachmittagsformaten für ein jüngeres Publikum haben seit Februar auch die deutlich erwachseneren Serien „Blood+“, „Baki“ und „Wolf’s Rain“ einen Platz im Nachtprogramm. Ab 1. Oktober baut der Spartensender sein Angebot für Fans der japanischen Animationsserien weiter aus und zeigt künftig jeweils mittwochs ab 0.00 Uhr drei weitere Produktionen.

    Los geht es um Punkt Mitternacht mit der Deutschlandpremiere von „Deadman Wonderland“. Die zwölfteilige Adaption des gleichnamigen Mangas stammt aus dem Jahr 2011 und handelt von dem Schüler Ganta Igarashi, der im skurrilen Gefängnis Deadman Wonderland auf seine Hinrichtung wartet. Ihm wird vorgeworfen, mehrere Morde begangen zu haben. Bald stellt er fest, dass er Fähigkeiten besitzt, von denen er bisher keine Ahnung hatte. Währenddessen versuchen die Menschen in Tokio, das vor zehn Jahren durch ein Erdbeben fast komplett zerstört wurde, wieder ein weitgehend normales Leben zu führen.

    Im Anschluss beginnt ProSieben Maxx gegen 0.30 Uhr mit der Free-TV-Premiere von „High School of the Dead“. Im Mittelpunkt steht der Schüler Takashi Komuro, dessen Sandkastenliebe Rei mittlerweile in seinen besten Freund Hisashi verliebt ist. Doch dies entwickelt sich zu seinem kleinsten Problem, als plötzlich ein tödlicher Virus ausbricht, der die Infizierten in torkelnde und sabbernde Zombies verwandelt. Zusammen mit seinen Freunden und der Schulkrankenschwester versucht Takashi, der drohenden Apokalypse zu entfliehen. Die Adaption des Mangas umfasst ebenfalls zwölf Episoden und eine OVA. Die Serie von 2010 lief bislang lediglich im Pay-TV bei Animax.

    Um 0.50 Uhr ist schließlich noch die Serie „„Blood Lad“ aus dem Jahr 2013 in deutscher Erstausstrahlung zu sehen. In der zehnteiligen Manga-Adaption herrscht der junge Vampir Staz über den östlichen Teil einer Dämonenwelt und verliebt sich in das menschliche Mädchen Fuyumi, das sich in seine Welt verirrt hat. Diese fällt jedoch einer fleischfressenden Pflanze zum Opfer und irrt daraufhin als Geist in der Dämonenwelt umher. Staz will sich mit ihrem Schicksal nicht abfinden und versucht, sie wiederzubeleben.

    Außerdem gibt es demnächst ein Wiedersehen mit „Guilty Crown“. Die Serie lief zuletzt 2013 bei Tele 5, bis sich der Sender nach einer kurzen Phase wieder von seiner Anime-Schiene verabschiedet hatte. ProSieben Maxx zeigt „Guilty Crown“ nun ab dem 11. Oktober samstags gegen 0.50 Uhr. Der 22-teilige Anime löst damit „Wolf’s Rain“ ab, dessen letzte Folge eine Woche zuvor zu sehen ist.

    Auch im Nachmittagsprogramm sorgt der Sender für Trickfilm-Nachschub. Derzeit strahlt ProSieben Maxx die ersten 13 Folgen der neuen computeranimierten US-Serie „Beware the Batman“ aus. Nach einer kurzen Pause geht es ab dem 19. Oktober mit der zweiten Hälfte der ersten Staffel weiter. Die restlichen Episoden sind jeweils montags bis freitags um 13.00 Uhr und sonntags um 11.10 Uhr in deutscher Erstausstrahlung zu sehen. Die jüngste Produktion um den Fledermausmann widmet sich der Zeit, in der Bruce Wayne gerade beginnt, das organisierte Verbrechen als Batman zu bekämpfen. Neben seinem Butler Alfred Pennyworth steht Batman auch dessen Patentochter Tatsu Yamashiro zur Seite, die eine wahre Kampfspezialistin ist. Auf Seiten der Bösewichte treten vor allem bislang eher weniger bekannte Charaktere wie Anarky oder Professor Pyg in den Vordergrund.

    15.09.2014, 14:22 Uhr – Glenn Riedmeier/fernsehserien.de

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • Captain Hack am 16.09.2014 23:46 via tvforen.de

      Gut.....Das lief früher auf ANIMAXX, der sich ja "verpisst" hat,zumindest bei einigen Kabelversorgern. Hoffentlich bleibt es uns erhalten ! :-)
      • Maxedl am 17.09.2014 10:26 via tvforen.de

        Bei der Liwest ist Animax noch immer zu sehen.
        Derzeit am interessantesten ist Schwermetall Staffel 2.
      • Mr.Silver am 18.09.2014 21:44 via tvforen.de

        Beware of the batman ist einfach nur grottig und schlecht, eine absolute Fehlproduktion von DC, nicht empfehlenswert.
      • Maxedl am 19.09.2014 02:12 via tvforen.de

        Nun es ist eben eine andere Erzählweise der Geschichte.

        In den Comics kommt der Stilbruch sehr häufig vor.
        Sei es der Zeichenstil des ursprünglichen Zeichners Bob Kane bis zum
        individuellen Stil der wechselnden Zeichner in den letzten Jahren.
        http://de.wikipedia.org/wiki/Batman_%28Comicserien%29

        Auch in den Comics wird die Verwandlung von Bruce Wayne zu Batman mal besser mal schlechter dargestellt.
        Der Grund warum Batman entsteht mit der Ermordung der Eltern bleibt immer gleich.
        Mal wird die Geschichte aus der Sicht des Jungen Bruce erzählt und dann wieder aus der Perspektive des Mörders
        oder der Butler Alfred erzählt diese Geschichte oder die Polizisten welche am Tatort eintreffen berichten darüber.
        Auch bei der Verurteilung des Mörders im Gerichtssaal oder während eines Kampfes gibt es die Geschichte noch mal erzählt.

        Aber egal ob Comic, Cartoon oder Realverfilmung so entscheidet man sich doch immer das zu mögen was einem gefällt.
        Die einen mögen den Batman der Serie mit Adam West,
        andere mögen nur den animierten Batman wo auch Tōkyō Movie Shinsha etwas mitgeholfen hat und
        wieder andere mögen nur einen der Kinofilme der letzten Jahre.

    weitere Meldungen