ProSieben beleuchtet das #OstWestDing

    Sat.1 präsentiert „Die unglaublichsten Mauerfall-Geschichten“

    Glenn Riedmeier
    Glenn Riedmeier – 17.10.2019, 12:21 Uhr

    ProSieben beleuchtet das #OstWestDing – Sat.1 präsentiert "Die unglaublichsten Mauerfall-Geschichten" – Bild: ProSieben

    Der Stichtag zum 30. Jahrestag des Mauerfalls rückt immer näher. Dies ist für einige Sender Grund genug, noch einmal auf die Geschichte zurückzublicken und etwaige Unterschiede zwischen dem Osten und dem Westen Deutschlands aufzurollen. ProSieben zeigt etwa am Dienstag, 5. November, ab 20.15 Uhr die Sendung „Das #OstWestDing – Geboren am 9. November“. Die dreieinhalbstündige Dokumentation begleitet sieben junge Berliner, die alle am 9. November geboren wurden.

    Darüber hinaus steht die Frage im Raum, welche Bedeutung das sogenannte „Ost-West-Ding“ hat(te). Prominente wie Axel Schulz, Regina Halmich, Jeanette Biedermann, Bürger Lars Dietrich, Mariella Ahrens und der Rapper Massiv, erörtern, weshalb Ost-West-Beziehungen bei deutschen Paaren noch immer eine Seltenheit sind. Auch weitere Klischees rund um „Wessis“ und „Ossis“ werden thematisiert. Wieviel ist dran an „FKK im Osten“ und „Prüderie im Westen“?

    Drei Tage später widmet sich auch Schwesterkanal Sat.1 in einer Sondersendung dem Thema 30 Jahre Mauerfall. Am Freitag, 8. November, ist um 20.15 Uhr die Rankingshow „Wahnsinn Wende! Die unglaublichsten Mauerfall-Geschichten“ im Programm. Die gebürtige Erfurterin Janin Ullmann präsentiert die „unglaublichsten, erstaunlichsten, überraschendsten und bewegendsten Geschichten“ rund um den Mauerfall – beginnend Anfang 89 mit der „Wir sind das Volk“-Bewegung und der Prager Botschaft bis zur Wiedervereinigung 1990. Prominente wie Christine Neubauer, David Hasselhoff, Gregor Gysi, Marlene Lufen, Marc Bator, Henry Maske, Wolfgang Lippert, Detlef Soost, Ulrich Meyer, Saskia Valencia, Hella von Sinnen, Hugo Egon Balder und Bürger Lars Dietrich kommentieren und setzen sich mit Fragen auseinander, wie: War es am Ende doch David Hasselhoff mit seinem „Looking for Freedom“, der die Berliner Mauer zum Einsturz brachte? Besaß Erich Honecker tatsächlich eine erotische Filmsammlung? Und was geschah wirklich am 9. November am Grenzübergang Bornholmer Straße?

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen