„Private Eyes“: Detective-Dramedy mit Jason Priestley endet mit Staffel fünf

    Starttermin auch für zweite Staffel von „Nurses“

    Bernd Krannich
    Bernd Krannich – 04.06.2021, 09:39 Uhr

    Matt Shade (Jason Priestley) und Angie Everett (Cindy Sampson) haben immer ein wachsames Auge – „Private Eyes“ – Bild: Brooke Palmer/13TH STREET
    Matt Shade (Jason Priestley) und Angie Everett (Cindy Sampson) haben immer ein wachsames Auge – „Private Eyes“

    Mit der Ankündigung seines Sommerprogramms hat der kanadische Sender Global bestätigt, dass seine Privatermittler-Dramedy „Private Eyes“ mit der fünften Staffel enden wird. Deren Ausstrahlung beginnt am 7. Juli.

    Ebenfalls zum Sommerprogramm des kanadischen Senders gehört die zweite Staffel der Krankenhausserie „Nurses“. Darüber hinaus zeigt der Sender auch die FOX-Neuauflage „Fantasy Island“.

    Private Eyes

    Nach fünf Staffeln geht also die Serie „Private Eyes“ zu Ende, die in Deutschland bei 13th Street und One ausgestrahlt wird. In der Serie hatten sich die Privatermittlerin Angie Everett (Cindy Sampson) – die ihre Detektei von ihrem Vater geerbt hatte – und der ehemalige Profi-Eishockey-Spieler Matt „Shadow“ Shade (Jason Priestley) zu einem Team zusammengefunden, das mit Sachverstand (via Angie) und Charme (via Shade) seine Fälle löste.

    Zum Inhalt der neuen Episoden wurde von Global noch nichts verkündet, die Staffel hat einen Umfang von acht Folgen – womit die Serie es auf insgesamt 60 Episoden bringen wird. Wieder in größeren Rollen mit an Bord sind Samantha Wan als Assistentin Zoe Chow, Ruth Goodwin als Detective Danica Powers, Barry Flatman als Shades Vater Don, Jordyn Negri als Shades Tochter Jules sowie Nicole de Boer als Jules’ Mutter und Shades Ex Becca D’Orsay und Mimi Kuzyk als Angies Mutter Nora Everett.

    Neu im Cast ist für die fünfte Staffel Kandyse McClure („Battlestar Galactica“) als Angies’ Frenemie aus High-School-Tagen (und gleichzeitig Shades neuer love interest), Jada Berry. In Gastrollen geben sich erneut Brett Donahue als Privat-Detektiv Tex sowie Ennis Esmer als Detective Maz die Ehre.

    Nurses

    Am 21. Juni geht die Krankenhaus-Serie „Nurses“ in ihre zweite Staffel. Mit einem Cast aus fünf Nurses – Krankenschwestern und Krankenpflegern – folgt die Serie dem Tenor, dass es einer Gruppe unterschiedlicher Charaktere bedarf, um die verschiedenen Bedürfnisse der Patienten abzudecken. In Deutschland wurde die erste Staffel bei Universal TV ausgestrahlt.

    Die zentralen Hauptrollen haben erneut Tiera Skovbye (Grace Knight), Natasha Calis (Ashley Collins), Jordan Johnson-Hinds (Keon Colby), Sandy Sidhu (Nazneen Khan) und Donald MacLean Jr. (Wolf Burke).

    In der zweiten Staffel gesellt sich die neue Oberschwester Kate Faulkner (Rachael Ancheril) zu den Angestellten des St. Mary’s: Faulkner wurde von der neuen Chefetage an Bord geholt, um de Truppe nach dem Skandal aus der ersten Staffel wieder auf Vordermann zu bringen. Da überrascht es wenig, dass sie keine Kompromisse macht. Neu an Bord ist ebenfalls der in sich gekehrte Pfleger Matteo Rey (Jordan Connor), der sich schwer damit tut, sich ins Team einzufinden und daher infrage stellt, ob das St. Mary’s für ihn der richtige Ort ist. Leichter tun sich die neue Imaging-Technikerin Candy Kemper (Katie Uhlmann) und Dr. Ivy Turcotte (Humberly González), die auch gleich romantisch Anschluss mit einer Pfleger:in findet – dabei aber ein Geheimnis verbirgt.

    Während die fünf jungen Pflegekräfte weiterhin tagtäglich mit Patienten zu tun haben, für die der Krankenhausaufenthalt gewaltige Auswirkungen auf ihr Leben haben kann, haben sie weiterhin nicht geringe Probleme damit, sich selbst zu helfen.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • am

      Das dürfte auch damit zusammenhängen, dass die vierte Staffel wirklich weit unter dem Niveau derer davor war. Ich stelle immer öfters fest, dass den Schreibern nach drei guten Staffeln oft nichts Neues mehr einfällt.
      • am

        @serieone und an TV Wunschliste:
        ONE wird "Private Eyes" nicht mehr zeigen. Bereits im Februar diesen Jahres habe ich die Antwort von der ONE-Zuschauerredaktion erhalten, dass von der Serie auf ONE keine neuen Folgen mehr gezeigt werden.

        Die Nachricht der Zuschauerredaktion hatte ich auch auf die "Private Eyes"-Seite von TV Wunschliste kopiert:
        https://www.wunschliste.de/serie/private-eyes/forum
        • am

          und wieder ist eine Serie zu Ende. Der TV Sender ONE könnte endlich Mal Staffel 3 und Staffel 4 zeigen.
          • am

            Hoffe auf ein rundes Ende und schade dass ausgerechnet die letzte Staffel die Staffel mit der kürzesten Folgenanzahl ist. Staffel 1 hatte 10 Episoden die Staffel 2 18 (9 pro Jahr - 2017 9 2018 9) Staffel 3 und 4 dann jeweils 12 Folgen. 


            Gilt diese "Ab Staffel 6 werden Verträge neu verhandelt" auch für Kanada oder nur für die USA? Da wäre dann nen Grund gefunden, ansonsten frag ich mich wieso - sind die Quoten so schlecht ausgefallen?
            • (geb. 1963) am

              Schade daß diese so tolle, spannende und humorvolle Serie Private Eyes zu Ende geht. Schade, schade, das ging jetzt so schnell. Aber besser jetzt wo es noch schön ist als wenn sich in die Länge zieht und Käse wird. Und man hat eine Übersicht 60 Folgen und habe sie dann auf Festplatte :-)

              weitere Meldungen