One wiederholt „Alfredissimo!“ mit Alfred Biolek

    Wiedersehen mit Kochshow im April

    Glenn Riedmeier
    Glenn Riedmeier – 21.03.2017, 21:00 Uhr

    „Alfredissimo!“: Alfred Biolek (r.) kochte auch mit Harald Schmidt (l.) – Bild: WDR/Michael Fehlauer
    „Alfredissimo!“: Alfred Biolek (r.) kochte auch mit Harald Schmidt (l.)

    Alfred Biolek prägte maßgeblich die deutsche Fernsehlandschaft, neben seinen herausragenden Talkformaten „Bio’s Bahnhof“ und „Boulevard Bio“ auch jahrelang mit der Kochsendung „Alfredissimo!“. Zwischen 1994 und 2006 wurden insgesamt 459 halbstündige Folgen produziert, die überwiegend am Freitagnachmittag im Ersten ausgestrahlt wurden. Nun nimmt der ARD-Spartenkanal One die Sendung ins Programm und wiederholt ab dem 3. April montags bis freitags um 9.30 Uhr je eine Folge.

    Lange vor dem großen Kochshow-Boom lud sich Alfred Biolek in „Alfredissimo!“ je einen prominenten Gast ein, um gemeinsam zu kochen und sich währenddessen zu unterhalten. Für die Sendung wurde die private Küche von Biolek im Fernsehstudio originalgetreu nachgebaut. Regelmäßig warnte der Hobbykoch vor dem Fehler, irgendeinen billigen Wein zu nehmen, und schmeckte das Essen mit einem herzhaften „Hmmm“ ab.

    Wie seine anderen Sendungen auch, lebte „Alfredissimo!“ von der Zuschauernähe und Authentizität Bioleks. Er verstand es, sich auf respektvolle Art und Weise mit seinen Gästen zu unterhalten und interessiert nachzufragen, ohne dabei aufdringlich zu sein.

    One beginnt in der ersten Aprilwoche mit Folgen aus der Anfangszeit aus dem Jahr 1995, in denen Biolek mit Wencke Myhre, Ulrich Wickert, Elke Koska, Wolfgang Völz und Alice Schwarzer kochte.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • am via tvforen.demelden

      Nach der Arbeit war es für mich die erste Sendung die ich Freitags geschaut habe. Der Einstieg ins Wochenende. Ein Starkoch ist Biolek nicht. Die Sendung hat Unterhaltungswert und den ein oder anderen Interessanten Gast. Cool wenn er vom Geflügelhändler seines Vertrauens spricht. Er kann sich es leisten oder Wein. Das ist nicht der billige Tetra- Pack aus dem ALDI 😂 sein mmmhhh auch legendär
      • am via tvforen.demelden

        Selber geschaut hab ich die Sendung nicht, aber ich kann mich erinnern, dass es zum Ende hin Witze darüber gab, dass er überall reichlich Wein rein schüttete.
        • am via tvforen.demelden

          Ich erinnern mich gern an die Folge mit Regine Hildebrandt . Das war echt lustig - sie hat geredet und geredet und geredet ........................und der arme Bio ist nicht zu Wort gekommen.

          Dann war da noch die Nick mit einem Schichtbraten und den habe ich sogar mehrmals nachgemacht und allen aus der Familie hat es geschmeckt.

          Aber für mich bleibt Dirk Bach die absolute Krönung . Er hat ein Chilli gemacht und eigentlich nur
          Büchsen geöffnet und in einen großen Topf geschüttet .
          Das Gesicht von Bio sprach Bände.

          Nachdenker
        • am via tvforen.demelden

          Ich hab die Sendung früher sehr gern geschaut und relativ viele Gerichte nachgekocht. Auch die Kochbücher zur Sendung habe ich, und die benutze ich von allen meinen Kochbüchern wohl am häufigsten.
          Ich mochte aber vor allem auch die Gemütlichkeit der Sendung. Das hatte was Entspannendes und war seinerzeit, als die Sendung am späten Freitagnachmittag im Ersten lief, quasi der Einstieg ins Wochenende für mich.
        • am via tvforen.demelden

          Thinkerbelle schrieb:
          -------------------------------------------------------
          > Selber geschaut hab ich die Sendung nicht, aber
          > ich kann mich erinnern, dass es zum Ende hin Witze
          > darüber gab, dass er überall reichlich Wein rein
          > schüttete.

          Wenn ich mich recht erinnere, hat Bio doch immer gesagt, dass man dieselbe Weinsorte, die man ins Essen gibt (um es vornehm zu formulieren), auch dazu trinken sollte.
        • am via tvforen.demelden

          Thinkerbelle schrieb:
          -------------------------------------------------------
          > Selber geschaut hab ich die Sendung nicht, aber
          > ich kann mich erinnern, dass es zum Ende hin Witze
          > darüber gab, dass er überall reichlich Wein rein
          > schüttete.

          Passenderweise gab es zu den alfredissimo!-DVDs auch einen 10 EUR Weingutschein...bei einer Bestellung ab 12 Flaschen wohlgemerkt...!!

          [URL=http://www.imagebam.com/image/f8872f555116613][IMG]http://thumbnails104.imagebam.com/55512/f8872f555116613.jpg[/IMG][/URL]
        • am via tvforen.demelden

          Und die FSK bewertet das Weingelage als "Infoprogramm gemäß Jugendschutzgesetz" :D
        • am via tvforen.demelden

          Nachdenker schrieb:
          -------------------------------------------------------
          >
          > Aber für mich bleibt Dirk Bach die absolute
          > Krönung . Er hat ein Chilli gemacht und
          > eigentlich nur
          > Büchsen geöffnet und in einen großen Topf
          > geschüttet .
          > Das Gesicht von Bio sprach Bände.

          ... Und Diirk hat hinterher immer erzählt, das Team sei ganz angetan gewesen und habe alles sofort aufgefuttert. Wie da wohl die Wahrheit gewesen ist?!
        • am via tvforen.demelden

          Dirk Bach war ja Bioleks Mitgesellschafter in der berüchtigten "Pro GmbH", die "Alfredissimo" und "Boulevard Bio" für den WDR produzierte.
        • am via tvforen.demelden

          pumaquibö schrieb:
          -------------------------------------------------------
          > Und die FSK bewertet das Weingelage als
          > "Infoprogramm gemäß Jugendschutzgesetz" :D

          Also, unter einem "Weingelage" stelle ich mir etwas anderes vor als zwei Personen, die innerhalb einer halben Stunde zwei verschiedene Weine probieren und zusammengerechnet kaum mehr als ein Glas trinken. :-)
        • am via tvforen.demelden

          naja der lustige Vogel hat auch immer laut und mediengerecht herumgetönt, er sei vegetarier . was auch nicht stimmte....ich hatte des öfteren mit seinem Sekretär und seiner Redaktion zu tun :-)
        • am via tvforen.demelden

          wieso "berüchtigt?"
      • am via tvforen.demelden

        Der WDR wiederholt "Alfredissimo" übrigens auch. Morgen gehts los mit Wolfgang Niedecken. Täglich um 14 Uhr!
        • am via tvforen.demelden

          heute nur noch ein Lacher ... wenngleich die Gespräche mit manchen Gästen recht kurzweilig sind. Aber eines müsste nun auch dem Letzten klar sein...Kochen kann Bio nu wirklich nicht :-) Sein "mmmmmmmmmmmmmmmh" stets gekünstelt, seine ständigen Wiederholungen zu bestimmten Dingen sind ätzend (ich sag nur Teebeutel ... Alter, schon damals gab es auch schon ziemlich gute Teebeutel und nicht nur Müll) ... sein stetes "Pfeffer, natürlich NUR aus der Mühle! (Blödsinn) ..aber dafür stand Maggi und andere Instantgewürzchen immer griffbereit - mit sichtbarem Produktnamen :-)
          Das Grösse war, als er den goldigen Hellwig-Mädels, diesen volkstümlichen Sängerinnen, die ihre Herkunft nie vergessen haben und die ihre Traditionen pflegten - auch in der Küche - die Vorzüge einer Brotbackmaschine erklärte und das Ding vorführt4e..die zwei , besonders die Mutter Hellwig, waren fassungslos.. ja mei, man muss doch aber den Teig richtig kneten mit die Händ`und liab behandeln, damit er a Luft kriagt .. und Sabberbio lachte nur blöd-senil :-) manchmal hab ich damals schon gedacht...wann zieht ihn da endlich jemand vor der Kamera weg ..bei all seiner Leistung ind Talent, aber irgendwie konnt er freiwillig nicht aufhören ..
          • am via tvforen.demelden

            Wo ihr gerade von Biolek sprecht: Könnt ihr euch noch an die Nachfolgesendung von Bio's Bahnhof namens Bei Bio erinnern? Mir kommt es nämlich so vor, als hätte ich sie nicht geguckt.

            P. S. Alfedissio war eine schöne Sendung ind von Boulevard Bio sind Ausgaben auf youtube zu sehen.
            • am via tvforen.demelden

              War Dirk Bach schon ? Ich habe Biolek selten so sprachlos gesehen - lach -
              Nachdenker
              • am via tvforen.demelden

                Damals habe ich auch meistens die Folgen geschaut. Kürzlich bei One hatte er Tayfun Bademsoy zu Gast. Die privaten Gespräche mit seinen Gästen fand ich immer sehr unterhaltenswert. Man hatte den Eindruck, dass Alfred Biolek mit fast allen seinen Gästen befreundet war. So auf Du und Du war er mit den meisten. Er müsste dann ja etliche Hundert Freunde haben.
                Meistens hat man aber nur ca. zwei oder drei wirkliche Freunde.
                Schade, dass Alfred Biolek nur noch selten auf dem Bildschirm zu sehen ist. Einer der ganz Grossen im TV Business, wie ich finde.
                • (geb. 1968) am melden

                  Wie kann man denn wohl sehen, welche 'Gäste'-Folgen jeweils wiederholt werden? Es scheinen ja offensichtlich nicht alle, Stichwort 'Helmut Berger', wiederholt zu werden, bzw wenn doch, dann jedenfalls nicht chronologisch. Wäre schön wenn man das immer einsehen könnte, zB auf der Senderseite. Die Sendung mit Meret Becker würde mich ja sehr erfreuen!
                    hier antworten
                  • (geb. 1985) am melden

                    Beginnt mit dem Jahr 1995? Das heißt, die legendäre Folge mit einem betrunkenen "Helmut Berger" wird nicht ausgestrahlt? Schade : /
                      hier antworten
                    • am melden

                      Große Freude! Mein absolutes Highlight ist die Sendung mit Dagmar Koller, sie "kochte" Helmut Zilks Lieblingssalat - ein absolut ungenießbares Mischmasch, das Biolek "interessant" fand. Es war Zilk sehr peinlich, als er darauf angesprochen wurde.

                        hier antworten
                      • am via tvforen.demelden

                        Damals oft bei Alfredissimo! reingeschaut, war immer interessant, aber ob ich mir die Wiederholungen um 9.30h anschauen werde? Keine Ahnung.

                        Wiederholungen von Bio’s Bahnhof wären mir lieber, die würde ich alle aufnehmen :)
                        • am via tvforen.demelden

                          "Boulevard Bio" sollte man auch mal wiederholen. Bio schaffte es seine Gäste so feinfühlig aufzuschließen, dass man fast meinte einer privaten Familienzusammenkunft mit Opa Alfred beizuwohnen. Immer wieder ergaben sich spontane Momente der Heiterkeit, gefolgt von ein paar Takten Tiefsinn und Nachdenklichkeit. Die Sendungen waren - stets unter einem verbindenden Thema stehend - unterhaltsam und spannend zugleich; die menschliche Nähe, die der Gastgeber herzustellen vermochte, wirkten sich sehr wohltuend aufs Gesprächsklima aus.

                          Moderne Talkmaster wie Lanz sind immer gut informiert, wortgewandt und bringen relevante Themen zur Sprache. Dennoch bleibt die journalistische Distanz und der professionelle Anspruch sorgt für eine leicht unterkühlte Tonlage. Eloquent kommunizieren und gemütlich Plaudern sind eben nicht dasselbe.

                          20 Prozent Marktanteil waren beim Boulevard eher der Normalwert, Wiederholungen nicht mit eingerechnet.
                          • am via tvforen.demelden

                            Das freut mich sehr. Ich habe die Sendung immer gern gesehen.

                            weitere Meldungen

                            weitere Meldungen

                            weitere Meldungen

                            weitere Meldungen