„Ninja Warrior Germany“: RTL kündigt komplett neue Struktur an

    Fünfte Staffel der Action-Parcoursshow mit Veränderungen

    Glenn Riedmeier – 02.03.2020, 11:22 Uhr

    Das „Ninja Warrior Germany“-Trio: Jan Köppen (l.), Laura Wontorra und Frank Buschmann

    Erst vor wenigen Wochen wurde mit „Ninja Warrior Germany Kids“ ein neuer Ableger der Action-Parcoursshow angekündigt (fernsehserien.de berichtete). Jetzt teilte RTL mit, dass auch die Muttershow zurückkehrt – und zwar mit einigen erheblichen Veränderungen. So viel Neues habe es gar noch nie gegeben, so der Kölner Sender.

    Die fünfte Staffel von „Ninja Warrior Germany“ soll in diesem Jahr mit einer komplett neuen Struktur auf Sendung gehen. So gibt es fortan nicht mehr sieben, sondern fünf Vorrunden, wobei pro Vorrunde mehr Athleten antreten und sich mehr Hindernissen stellen müssen. Die 20 besten Kandidaten ziehen ins Halbfinale ein. Sollten sich unter den besten 20 keine weiblichen Athleten befinden, qualifizieren sich zusätzlich die beiden besten Frauen fürs Halbfinale. Auf die beiden schnellsten Athleten wartet am Ende der fünf Vorrunden-Shows eine neue Herausforderung: Sie treten am „Power Tower“ im direkten Duell in mehr als zehn Metern Höhe gegeneinander an. Die jeweiligen Sieger der Duelle dürfen sich über einen Geldgewinn freuen und qualifizieren sich direkt fürs Finale. Mit dabei ist auch wieder die „Mega-Wand“, die in der letzten Staffel eingeführt wurde.

    Sowohl das Halbfinale als auch das Finale sind in der neuen Staffel zweigeteilt und bestehen aus zwei Shows. Von den mindestens 100 Athleten der beiden Halbfinal-Shows rücken 50 bis ins Finale vor. Bisher beschränkte sich die Zahl der Finalisten auf 28 Athleten – fortan haben also mehr Kandidaten die Chance auf den Gesamtsieg. In der ersten Final-Show wartet auf die Athleten zunächst ein Parcours mit Zeitlimit. Wer den Parcours innerhalb der vorgegebenen Zeit absolviert, rückt in die zweite Final-Show vor, an deren Ende weiterhin der Mount Midoriyama steht. Wer dieses finale Hindernis innerhalb der vorgegebenen Zeit bezwingt, gewinnt die Siegprämie von 300.000 Euro.

    Aufgezeichnet wird die neue Staffel ab dem 21. Mai in Karlsruhe. Neben neun regulären Folgen werden auch wieder ein Promi-Special sowie die erste „Ninja Warrior Kids Germany“-Staffel produziert. Diese soll vorab bei TVNOW veröffentlicht und zu einem späteren Zeitpunkt bei Super RTL ausgestrahlt werden.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen