„Ninja Warrior Germany – Allstars“ wird mit zweiter Staffel fortgesetzt

    Ableger der RTL-Actionparcours-Show geht weiter

    Glenn Riedmeier
    Glenn Riedmeier – 18.10.2021, 12:25 Uhr

    Jan Köppen (l.), Laura Wontorra und Frank Buschmann – Bild: TVNOW / Markus Hertrich
    Jan Köppen (l.), Laura Wontorra und Frank Buschmann

    Erst vergangenen Freitag ist die neue Staffel von „Ninja Warrior Germany“ mit gewohnt starken Quoten gestartet. Doch RTL arbeitet bereits an Nachschub. Denn inzwischen ist aus der Actionparcours-Show ein echtes Franchise geworden. Neben einer „Kids“-Variante gibt es inzwischen auch den Ableger „Ninja Warrior Germany – Allstars“.

    Die erste Staffel lief im Frühjahr mit mittelprächtigen Quoten am Sonntagabend. Dennoch setzt RTL das Spin-Off mit einer zweiten Staffel fort. Ende November beginnen die Aufzeichnungen zu den neuen Folgen im Messegelände Köln-Deutz. Satte 160 Athletinnen und Athleten aus der regulären „Ninja Warrior Germany“-Sendung treten im Doppelparcours gegeneinander an. Das Motto lautet: „Wer am schnellsten ist, gewinnt“. Die Sieger der Duelle kommen eine Runde weiter, während die unterlegenen Athleten ausscheiden, bis am Ende der ultimative „Ninja Warrior Germany Allstar“ feststeht. Wie gewohnt wird die zweite „Allstars“-Staffel vom bewährten Moderations- und Kommentatoren-Trio Frank Buschmann, Jan Köppen und Laura Wontorra präsentiert.

    Im Finale der ersten „Allstars“-Staffel setzte sich Kim Marschner gegen Sladjan Djulabic durch und erhielt eine Siegprämie von 50.000 Euro. Nach einem noch vielversprechenden Start mit mehr als zwei Millionen Zuschauern wurde diese Marke in den restlichen Folgen der ersten Staffel nicht mehr durchbrochen. Im Schnitt wurden in der jungen Zielgruppe 11,5 Prozent erreicht. Allerdings ist zu berücksichtigen, dass die „Allstars“-Variante am umkämpften Sonntagabend gezeigt wurde und unter anderem gegen den „Tatort“ antrat. Am Freitagabend funktioniert „Ninja Warrior“ deutlich besser: Den Auftakt zur sechsten Staffel sahen am vergangenen Freitag 2,10 Millionen Zuschauer. In der Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen sprang ein starker Marktanteil von 15,6 Prozent heraus.

    Die Ausstrahlungstermine für die zweite „Allstars“-Staffel stehen noch nicht fest.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen