Neue „SOKO Stuttgart“ nimmt Ermittlungen auf

    Achtes Team sorgt für durchgängige 18:00 Uhr-“SOKO“-Schiene

    Michael Brandes – 10.11.2009

    Neue "SOKO Stuttgart" nimmt Ermittlungen auf – Achtes Team sorgt für durchgängige 18.00 Uhr-"SOKO"-Schiene – Bild: ZDF/Markus Fenchel

    Am Donnerstag (12.11., 18:00 Uhr) muss die neue „SOKO Stuttgart“ im ZDF ihren ersten Fall lösen. Die Sonderkommission aus der Baden-Württemberg ist der mittlerweile siebte Ableger der „SOKO 5113“, die 1978 in München gegründet wurde. Mit der „SOKO Stuttgart“ komplettiert das ZDF die 18.00-Uhr-“SOKO“-Schiene – von montags bis freitags wird ab sofort durchgängig SOKO-ermittelt.

    Das neue Team besteht aus Chefin Martina Seiffert (Astrid M. Fünderich), Kriminalhauptkommissar Joachim Stoll (Peter Ketnath), der Kriminalkommissarin und Psychologin Anna Badosi (Nina-Friederike Gnädig) und dem jungen IT-Spezialisten Rico Sander (Benjamin Strecker). Den Kripochef, Kriminaldirektor Michael Kaiser, spielt Karl Kranzkowski. Vor der Kamera stehen außerdem KTU-Leiter Jan Arnaud (Mike Zaka Sommerfeldt), Friedemann Sonntag (Christian Pätzold), Leiter der Asservatenkammer, und Rechtsmedizinerin Prof. Dr. Lisa Wolter (Eva Maria Bayerwaltes).

    In Episodenrollen sind unter anderem Leslie Malton, Grit Böttcher, Claude-Oliver Rudolph, Sven Martinek, Dieter-Thomas Heck und Valerie Niehaus zu sehen. Beim dritten Einsatz spielt Harald Schmidt den Leiter einer psychiatrischen Klinik (fernsehserien.de berichtete).

    In der Debütfolge am Donnerstag – „Santa Maria“ – wird Gastronom Rocco Mattarella (Wilhelm Schneck) in seinem Restaurant erschossen. Die Ermittler gehen der Frage nach, ob es sich um einen Mafiamord oder um eine Beziehungstat handelt.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen