Netflix testet lineares Programm für Abonnenten

    „Dauerwerbesendung“ aus dem Netflix-Angebot für entscheidungsträge Nutzer?

    Bernd Krannich
    Bernd Krannich – 06.11.2020, 13:30 Uhr

    Netflix testet lineares Programm für Abonnenten – "Dauerwerbesendung" aus dem Netflix-Angebot für entscheidungsträge Nutzer? – Bild: Netflix

    Der Streamingdienst Netflix fährt den nächsten Test. Nach dem Angebot unterschiedlicher Abspielgeschwindigkeiten (fernsehserien.de berichtete) und einer Zufallswiedergabe für Entscheidungsunfreudige (fernsehserien.de berichtete) wird der Dienst nun auch das Angebot eines linearen Programms testen.

    Laut Variety ist dieser Test zunächst auf Frankreich beschränkt. Dort soll über den Browser eine dauerhafte lineare Abfolge von Sendungen aus dem Netflix-Angebot zur Verfügung stehen, die aus Spielfilmen und Serien bestehen soll – so wie ein „normaler“ TV-Sender. Der Test wendet sich nur an Abonnenten des Dienstes direkt – wobei in der Berichterstattung von Variety unklar bleibt, ob der Test nur über den Webauftritt oder auch über Netflix’ eigene Apps funktioniert. Ausdrücklich nicht eingebunden sind alternative Angebote von Netflix, die auch auf den Set-Top-Boxen von Orange, Canal Plus und SFR verfügbar sind. Die früher getestete Funktion einer „Zufallswiedergabe“ hatte Netflix schließlich nur auf Apps für Smart-TVs implementiert, nicht im Webbrowser oder auf Tablets und Smartphones.

    Netflix kommentiert, das man Frankreich als Testgebiet ausgewählt habe, da es dort noch eine starke Tradition gebe, TV linear zu konsumieren. Als Hintergrund für den Test wurde angegeben, dass viele Zuschauer es nicht schätzen, sich erst aussuchen zu müssen, was sie schauen wollen: Ob einem nun gerade die Inspiration fehlt, was man heute schauen soll, oder man noch neu im Netflix-Angebot ist, hierüber kann man sich nun erst einmal durch das Programm führen lassen, ohne selbst eine Entscheidung zu treffen, und sich so durch die Vielfältigkeit des Netflix-Archivs überraschen lassen.

    Schon häufig wurde berichtet, dass Nutzer von Netflix bisweilen Schwierigkeiten haben, auf der Oberfläche von Netflix neue, passende Programme für einen gewünschten Fernsehabend auszuwählen.

    Variety spekuliert, dass der neue Test vielleicht auch die Neukunden aus der Zeit des Corona-Lockdowns in Frankreich tiefer ins Angebot holen soll (und damit zur Verlängerung ihrer jungen Abonnements zu bringen), nachdem diese die bekannteren Titel konsumiert hätten. Daneben verweist der Bericht darauf, dass unter den schätzungsweise 9 Millionen Netflix-Nutzern in Frankreich auch überdurchschnittlich viel ältere Kunden Abonnenten seien, denen das lineare Fernsehen noch am vertrautesten ist.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • am

      Warum macht Netflix nicht einfach eine Sicht "Nach % Übereinstimmung" mit meinem Geschmack. Die Zahl taucht ja überall uns ständig auf, nur nicht als Auswahlkriterium. Check ich nicht. Ich suche mich auch ständig dusselig.
      • (geb. 1984) am

        Letztendlich ist es doch nur ein Random-Kanal wo alles mögloch abgenuddelt wird. Wenn jemand einschaltet und eventuell ne Serie/Film feststellt, ja der ist ist, dann kann man diesen ja komplett onDEmand anschauen. Das ist wie gesagt nur ein Werbekanal um auf Inhale aufmerksam zu werden.
        • (geb. 1974) am

          Sind die Menschen wirklich schon so träge, das sie sich noch nicht mal ihr eigenes Programm zusammen stellen können? Früher haben die Leute in eine Fernsehzeitschrift geguckt - heute müssen sie ein wenig scrollen oder die Suchmaschine nutzen. Dazu gibts zahlreiche Plattformen, die einen täglich informieren, was neu hinzugekommen ist. Außerdem kann man sich alles bequem auf die eigene Liste setzen - und es angucken, wenn man dazu Lust hat.

          Das Problem, was jetzt so schwer daran ist, etwas für sich selbst rauszupicken, kann ich überhaupt nicht nachvollziehen.

          Ich mag lineares TV nicht, weil das meiste mich überhaupt nicht interessiert u. man dann noch gezwungen ist zu festen Zeiten etwas zu gucken. Bei Netflix hau ich mir alles aufdie Liste, was für mich interessant sein könnte - und dann entscheide ich, worauf ich davon gerade Lust hab. Was besseres gibts doch gar nicht?
          • (geb. 1978) am

            Vielleicht ist das auch ein Test, um einen FreeTV- oder PayTV-Kanal "Netflix" im Fernsehen zu etablieren und darüber an Neukunden zu kommen.
            • (geb. 1970) am

              Die Netflix-Seite wirkt auf mich sehr unaufgeräumt.

              Davon abgesehen, wer Netflix abboniert, macht das ja aus einem bestimmten Grund. Sicher nicht um dann "linear" zu schauen.
              • am

                Wenn Tipps noch spezieller auf den eigenen Geschmack kommen würden wäre es hilfreich. Auch wenn ich gerne stöbere. Erinnert mich an früher wenn ich in der Videothek stand. Auch der Unsinn das gesehene Inhalte wieder und wieder als Empfehlungen kommen nervt.

                weitere Meldungen