Netflix erlöst Fans: Zweite Staffel von „How to Sell Drugs Online (Fast)“ bestellt

    Auftaktstaffel war nur der Prolog

    Bernd Krannich
    Bernd Krannich – 09.07.2019, 10:25 Uhr

    Moritz (Maximilian Mundt) und Kumpel Lenny (Danilo Kamperidis) in „How to Sell Drugs Online (Fast)“ – Bild: Netflix
    Moritz (Maximilian Mundt) und Kumpel Lenny (Danilo Kamperidis) in „How to Sell Drugs Online (Fast)“

    Netflix hat eine Online-Order abgegeben und eine zweite Staffel seiner in Deutschland hergestellten Coming-of-Age-Comedy „How to Sell Drugs Online (Fast)“ in Auftrag gegeben. Die Serie erzählt – angelehnt an reale Geschehnisse – davon, wie der Außenseiter Moritz (Maximilian Mundt) mit Hilfe seines technisch versierten und sterbenskranken Kumpels Lenny (Danilo Kamperidis) einen Online-Drogenhandel aufzieht, um seine Ex-Freundin Lisa (Lena Klenke) zurückzugewinnen.

    Philipp Käßbohrer und Matthias Murmann von der Kölner Produktionsfirma btf (bildundtonfabrik) kommentieren die Verlängerung ihrer Serie: „Wir freuen uns sehr, dass Netflix an unsere Vision glaubt und wir sie nun weitererzählen können. Ansonsten wäre uns auch nichts anderes übrig geblieben, als (fast) online Drogen zu verkaufen.“

    Für Netflix kommentierte Rachel Eggebeen (Director, Netflix Originals) die Nachbestellung: „Die erste Staffel ist wie der Prolog einer großartigen Geschichte. Nach den überwältigenden Reaktionen unserer Zuschauer freuen wir uns nun umso mehr, bald zeigen zu können, wie Moritz’ einzigartige und urkomische Geschichte weitergeht.“

    Die Dreharbeiten für sechs weitere, halbstündige Episoden sollen im Herbst beginnen und erneut in Köln und Umgebung stattfinden, die weltweite Veröffentlichung bei Netflix ist für Frühjahr 2020 anvisiert. Sebastian Colley, Mats Frey, Natalie Thomas und Stefan Titze verfassen die Drehbücher, Arne Feldhusen und Mia Spengler wurden als Regisseure gewonnen.

    In der zweiten Staffel haben Moritz und das Projekt MyDrugs den holprigen Start weitgehend hinter sich, nun soll das große Geschäft folgen. Das gelingt auch, allerdings wird damit das Geschäft eben auch deutlich gefährlicher. Netflix zitiert sich – und seine Drogen-Serie „Narcos“ – in der Ankündigung neuer Folgen selbst: „( … ) wie Escobar schon sagte: ‚Alle Imperien entstehen aus Blut und Feuer.‘ Und er musste nebenbei nicht auch noch sein Abi machen.

    Weitere Hauptdarsteller der ersten Staffel waren Bjarne Mädel, Damian Hardung, Luna Baptiste Schaller, Leonie Wesselow, Roland Riebeling, Jolina Amely Trinks und Ulrike Folkerts.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen