Nach. schlechten. Quoten.: „Jetzt. Besser. Leben. Mit Sat.1“ muss. Primetime. räumen.

    Neues Lebensberatungsmagazin entpuppte sich als Flop

    Glenn Riedmeier
    Glenn Riedmeier – 17.01.2022, 17:57 Uhr

    Claudia von Brauchitsch moderiert „Jetzt. Besser. Leben. Mit Sat.1“ – Bild: Sat.1/Christoph Köstlin
    Claudia von Brauchitsch moderiert „Jetzt. Besser. Leben. Mit Sat.1“

    Zwei Wochen lang hielt Sat.1 durch, doch nach desaströsen Einschaltquoten für „Jetzt. Besser. Leben. Mit Sat.1“ zieht der Sender jetzt erste Konsequenzen: Der mit einiger Hoffnung verbundene Neustart verliert schon in dieser Woche seinen Primetime-Sendeplatz am Donnerstagabend und wird ab dem 20. Januar erst um 22:20 Uhr ausgestrahlt. Im Gegenzug kehrt um 20:15 Uhr früher als geplant die Reportagereihe „Lebensretter hautnah – Wenn jede Sekunde zählt“ mit neuen Folgen zurück.

    Mit dem neuen Lebensberatungs-Magazin wollte Sat.1 seine neu auserkorene Kernzielgruppe ansprechen. Senderchef Daniel Rosemann betonte in Interviews mehrfach, dass sich das Programm künftig vor allem an Frauen über 40 richten soll, nachdem man erkannt habe, dass der Sender in der Vergangenheit teilweise viel zu jugendlich und vermeintlich hip war. Dass es allerdings nicht ganz so einfach ist, sich eine neu definierte Zielgruppe heranzuzüchten, bewiesen die verheerenden Quoten der ersten beiden Ausgaben.

    Gerade mal 530.000 Menschen ab drei Jahren interessierte die erste Ausgabe der von Claudia von Brauchitsch präsentierten Sendung, die in der jungen Zielgruppe völlig desolate 3,7 Prozent generierte. In der zweiten Woche stürzte das Magazin, das hämisch auch als „das ‚Zervakis & Opdenhövel. Live.‘ von Sat.1“ bezeichnet werden könnte, auf 440.000 Zuschauer und noch indiskutablere 2,6 Prozent in der werberelevanten Zielgruppe.

    Ganz aufgeben will Sat.1 die Sendung aber (noch) nicht. Künftig ist das zweistündige Magazin nun eben von 22:20 Uhr bis 0:20 Uhr auf Sendung. Der eigentlich für diese Uhrzeit geplante Magazinklassiker „akte.“ verschwindet vorerst völlig aus dem Programm. Für den 3. Februar hat Sat.1 bereits die vorerst letzte Ausgabe von „Jetzt. Besser. Leben. Mit Sat.1“ angekündigt. Schwer vorstellbar, dass die Sendung danach noch einmal zurückkehren wird – es sei denn, es tritt der unwahrscheinliche Fall ein, dass die Quoten auf dem späteren Sendeplatz stark anziehen.

    In jeder Folge der Sendung wird ein populäres Alltagsthema behandelt – mit Experten und prominenten Gästen. So ging es in der ersten Ausgabe um das Thema „Besser schlafen“ und in der zweiten Folge um Ernährung. Die SAT.1-Zuschauer:innen müssen sich darauf verlassen können, dass sie sich wohl fühlen, wenn sie SAT.1 einschalten, erklärte Daniel Rosemann im Zusammenhang mit der neuen Ausrichtung. Allzu viele Zuschauer haben sich mit der Sendung offenbar nicht wohlgefühlt.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • (geb. 1976) am

      Sat1 kann dienstags und donnerstags zeigen was sie wollen, es wird immer schlechte Quoten geben. Weil ProSieben an den beiden Tagen Shows im Programm hat, die immer GUTE Quoten haben.
      • am

        Was sollen solche Sendungen überhaupt ?


        Niemand guckt sowas ernsthaft.

        weitere Meldungen