Nach Kontroverse: „Die Simpsons“ haben ambitionierte Pläne für Apu

    „Simpsons“-Macher will beliebte Figur nicht auf Abstellgleis versauern lassen

    Vera Tidona – 24.03.2021, 16:58 Uhr

    Apu Nahasapeemapetilon (r.) in „Die Simpsons“ kehrt mit neuer Stimme zurück – Bild: FOX
    Apu Nahasapeemapetilon (r.) in „Die Simpsons“ kehrt mit neuer Stimme zurück

    Im vergangenen Jahr wurde im Rahmen der #BlackLivesMatter-Bewegung eine Rassismus-Debatte ausgelöst, in deren Umfeld die langjährige Originalstimme von Apu in der Kultserie „Die Simpsons“ zurücktrat. Seitdem ist es ruhig um den Kwik-E-Mart-Besitzer geworden. Nun stellt Serien-Schöpfer Matt Groening ein Wiedersehen mit Apu in Aussicht.

    Noch wollte der Autor und Schöpfer der Trickfilmserie im Interview mit USA Today nicht näher ins Detail gehen, wie denn die von ihm genannten ambitionierten Pläne genau aussehen sollen: Ich finde die Apu-Geschichten großartig. Er ist einer der nuanciertesten Charaktere in einer albernen Zeichentrickserie. Also, ja, ich bin stolz auf Apu. Wir haben Pläne für Apu. Aber wir müssen sehen, ob wir die Geschichten zum Laufen bringen können.

    Anfang des letzten Jahres kündigte der bisherige Originalsprecher von Apu Nahasapeemapetilon, Hank Azaria, seinen Rücktritt an, um damit nach eigener Aussage das Richtige zu tun. Auslöser der kontroversen Diskussion um die Figur und ihren Sprecher war der Dokumentarfilm „The Problem with Apu“ aus dem Jahr 2017, in dem die klischeehafte Darstellung des indischen Kwik-E-Mart-Besitzers und seines imitierten Akzents in der Serie scharf kritisiert wurde, da er für alltägliche rassistische Anfeindungen gegen Menschen mit Wurzeln im indischen Subkontinent die Basis bot (fernsehserien.de berichtete). Seitdem wurden zunächst die Auftritte Apus bei den „Simpsons“ stark reduziert und zuletzt komplett eingestellt. Das soll so aber nicht bleiben, betonte Serienerfinder Matt Groening nun im Interview mit dem US-Magazin.

    Derzeit wird die 32. Staffel der Serie „Die Simpsons“ auf FOX ausgestrahlt. Erst vor wenigen Tagen nahm die Produktion mit der 700. Episode einen weiteren Meilenstein (fernsehserien.de berichtete).

    Derweil hat der US-Sender bereits zwei weitere Staffeln der Serie bestellt, die die Fans bis ins Jahr 2023 mit neuen Folgen unterhalten soll (fernsehserien.de berichtete). Ob womöglich sogar die 1000. Folge gedreht wird, bleibt abzuwarten. Währenddessen stellt sich die Frage, wann und wie mit einer Rückkehr von Apu zu rechnen ist und wer künftig die Originalstimme übernehmen wird.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen