Nach enttäuschender Neuauflage: „Das Quiz mit Jörg Pilawa“ wird nicht fortgesetzt

    Probleme am ARD-Nachmittag bestehen weiter

    Glenn Riedmeier
    Glenn Riedmeier – 22.04.2021, 14:49 Uhr

    Nach enttäuschender Neuauflage: "Das Quiz mit Jörg Pilawa" wird nicht fortgesetzt – Probleme am ARD-Nachmittag bestehen weiter – Bild: NDR/Max Kohr

    Jörg Pilawa und Quizshow – das ist zumeist eine erfolgversprechende Kombination. Doch es gibt auch Ausnahmen von der Regel. Als gescheitert muss nun der Versuch abgehakt werden, mit einer Neuauflage von „Das Quiz mit Jörg Pilawa“ für einen Quotenaufschwung am ARD-Nachmittag zu sorgen. Ein Sendersprecher teilte gegenüber DWDL mit, dass eine Fortsetzung aktuell nicht geplant sei: Die Publikumsresonanz war unterschiedlich: am Nachmittag auf dem bisher üblichen Niveau, am Samstagabend mit dem Prominenten-Special sehr stark.

    Somit lief am vergangenen Donnerstag die vorerst letzte Ausgabe. Zwischen dem 30. November 2020 und dem 15. April 2021 wurden insgesamt 84 Folgen auf dem schwierigen Sendeplatz um 16:10 Uhr ausgestrahlt. Zumeist blieb die Sendung bei einer Reichweite um die 600.000 Zuschauer hängen, darüber hinaus schlug sich das Quiz insbesondere in der jungen Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen schlecht. Die finale Folge holte gerade mal 1,8 Prozent Marktanteil in dieser Altersklasse.

    „Das Quiz mit Jörg Pilawa“ lief von 2001 bis 2010 mit großem Erfolg, damals am Vorabend. Nach zehnjähriger Pause sollte die Sendung nun den chronisch quotenschwachen Nachmittag ab 16:10 Uhr sanieren – was nicht funktioniert hat. Während der Staffel versuchte man, die Quoten mit einem abgewandelten Spielprinzip und Besuchen von prominenten Kandidaten zu steigern, doch auch das hat nichts gebracht.

    Die ARD sagt nun gegenüber DWDL, dass die Neuauflage zunächst als einmalige Jubiläumsstaffel anlässlich des 20. Geburtstages der Sendung angelegt war. Dass die enttäuschenden Quoten tatsächlich am Sendeplatz und weniger am Format gelegen haben könnten, zeigte ein dreistündiges Prominenten-Special, das Ende Januar zur Primetime von mehr als fünf Millionen Menschen gesehen wurde und in der Zielgruppe weit überdurchschnittliche 11,7 Prozent holte. Als Abendshow könnte das Format prinzipiell auch ohne die Nachmittagsvariante bestehen, geplant ist dies aber derzeit nicht – zumal Jörg Pilawa mit dem „Quiz ohne Grenzen“ ohnehin jüngst ein neues, erfolgreiches Primetime-Quiz gestartet hat.

    Mit dem Ende vom Pilawa-Quiz sind die Probleme am Nachmittag aber mitnichten gelöst. Derzeit strahlt Das Erste um 16:10 Uhr wieder die Doku-Reihe „Verrückt nach Meer“ aus, die sich zuletzt schon mit Erstausstrahlungen schwertat. Mit Wiederholungen ist daher ebenfalls nicht viel zu holen. Knapp über eine halbe Million Zuschauer waren etwa gestern Nachmittag dabei.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • am

      Ich schaue gerne Quiz-Shows aber mit dem Format "Das Quiz mit Jörg Pilawa" bin ich nie richtig warm geworden.
      Außderdem ist es für mich kein guter Sendeplatz. Wenn ich daheim bin, wird um diese Zeit "Die Rosenheim-Cops" angeschaut.
      • am via tvforen.de

        Statt die Show gleich komplett einzustellen könnte man natürlich probieren, ob sie vielleicht auf ONE im Vorabendprogramm oder in den Dritten zur Prime Time funktioniert. Im letzten Fall könnte man natürlich sogar auf einen wöchentlichen Rhythmus gehen und vielleicht 'nur' 13 Folgen/ Jahr produzieren statt 84 (!) innerhalb von 4 Monaten durchzuheizen. Hin und wieder würde ich es gucken, aber auf diesem Sendeplatz und mit dieser Schlagzahl war es leider nicht regelmässig möglich. Daher habe ich auch von der besagten Abwandlung des Spielprinzips gar nichts mitbekommen...
        • am via tvforen.de

          Jetzt wären sie froh wenn sie ihren Pfarrer Fliege noch hätten, der konnte zumindest die dringend benötigte Zielgruppe 50+ fest an sich binden. Eine bunte Talkshow mit Alltagsthemen fehlt im deutschen Fernsehen, wo nur noch einer vom anderen abkupfert.
          • am via tvforen.de

            Man wird es wohl mit einem innovativen neuen Format versuchen - "Jörg Pilawa: Das Quiz".

            weitere Meldungen