Major Kottan ermittelt endlich wieder!

    Österreichische Kultserie kehrt zurück auf 3Sat

    Mario Müller – 06.12.2007

    Leider kommt es nicht all zu oft vor, dass vom ORF Sendungen über die Grenze rüberschwappen und ihren Weg auf deutsche Bildschirme finden. Aber wenn das dann mal passiert, lohnt sich das Aufmerken und Hinsehen.

    Die legendäre Talkshow „Club 2“ mit ihren einzigartigen, unzensierten und unkonventionellen Diskussionen (Stichwort: Nina Hagen demonstriert die weibliche Selbstbefriedigung), das Late-Night-Kuriositätenkabinett in Hermes „Phettbergs nette Leit Show“ und Helmut Zenkers Comedy-Chaotikum „Tohuwabohu“ waren nur die Spitze des schmackhaften österreichischen TV-Eisbergs, dessen Basis wohl die Serie „Kottan ermittelt“ sein dürfte.

    In den Wunschliste-All-Time-Charts der Krimiabteilung liegt die Serie auf Platz 10 (von 810 Krimiserien), und nicht ohne Grund bezeichnet „Das Fernsehlexikon“ „Kottan ermittelt“ nicht schlicht als Serie, sondern als „19 tlg. österr. Diffamierung eines ganzen Berufsstands und Entwürdigung der Kriminalpolizei von Helmut Zenker“.

    Ab dem 30. Januar wiederholt 3Sat die Abenteuer des mal gelangweilten, mal völlig durchgedrehten Major Kottan vom Sicherheitsbüro der Wiener Polizei, jeweils am späten Mittwochabend gegen 22:30 Uhr.

    Ungewöhnlich ist nicht nur die Figurenkonstellation (Kottan lässt sich weder von seinem einbeinigen Vorgesetzten noch von seinem älteren Assistenten etwas sagen), sondern auch die Tatsache, dass die Hauptfigur innerhalb der nur 19-teiligen Serie von drei verschiedenen Schauspielern dargestellt wurde. Den Anfang machte 1976 Peter Vogel, der nach der zweiten Folge bereits von Franz Buchrieser („Auf Achse“) abgelöst wurde. Ab Folge 6 übernahm der österreichische Kabarettist Lukas Resetarits die Rolle und spielte den Kottan bis zum Ende 1985.

    Regisseur Peter Patzak hätte die Serie gerne beim ORF wiederbelebt, stieß dort aber auf taube Ohren und mangelnden Mut (fernsehserien.de berichtete). Aber ohne den 2003 verstorbenen „Kottan“-Autor Helmut Zenker wäre eine Neuauflage wohl auch sicher ein schwieriges Unterfangen geworden.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • am via tvforen.demelden

      Ab und an wird die Serie ja wiederholt.



      Aber nun kann ich mir die Anschaffung der DVD sparen. Schön!!
      • am via tvforen.demelden

        Kottan...........Ja !
        Viel fällt mir gar nicht mehr dazu ein weil sie mir fast entschwunden ist,
        aber mein verstorbener Vater früher durfte keine Folge verpassen und aus dem Grunde gab es manchmal Freitagabends Knartsch wenn mal jemand was anderes sehen wollte :-)

        Ich werde auf alle Fälle mal reinschauen!
      • am via tvforen.demelden

        Jediklaus schrieb:
        >
        > Kottan...........Ja !
        > Viel fällt mir gar nicht mehr dazu ein weil sie mir fast entschwunden ist ...

        Mir fällt da eine Sache ein, die ich mit dieser Serie in Verbindung bringe, obwohl sie genau genommen nichts mit ihr Direkt zu tun hat:

        Ich war bei einem Freund und wir haben uns zusammen ein KOTTAN Folge angesehen. Auf einmal blendeten die unten ein Laufband ein, auf dem - so ungefähr - stand:
        "Unbeanntes Flugobjekt in den bayrischen Alpen (oder Schwarzwald) gelandet! Vor wenigen Minuten ist ein nichjt weite identiviziertes, rundes Objekt in der Nähe von ????? gelandet! Weitere Informationen im Anschluß an diese Sendung"
        Nann, das ein Durcheinander gegeben. Alle haben entweder auf die Nachrichten gewartet oder sogar die Polizei angerufen. Ein herrliches Chaos - und dabei nur ein Gag des Autors ...
      • am via tvforen.demelden

        Das würde in heutiger Zeit auch noch für Wirbel sorgen ;-)

        "Unbekanntes Flugobjekt" bestürzte ZDF-Zuschauer/Makabrer Scherz während der Krimi-Sendung "Kottan ermittelt": Über diesen merkwürdigen Scherz konnten viele Menschen im Ruhrgebiet überhaupt nicht lachen: Mitten in der Krimifolge "Kottan ermittelt" blendete am Freitagabend gegen 20:30 h das ZDF eine Laufschrift ein: "Unbekannte Flugobjekte bei Duisburg gelandet. Sondersendung nach diesem Beitrag." Zuschauer waren erschreckt, bestürzt, verwirrt. Hunderte meldeten sich sofort beim ZDF. Mehr als 500 riefen die Duisburger Polizei an: "Was ist da los? Stimmt das mit den UFOs?" Die vier Polizisten in der Duisburger Einsatzzentrale reagierten ratlos: "Wir wussten nicht, was wir den Leuten sagen sollten. UFOs waren uns unbekannt." Da die Gespräche über den Notruf 110 gingen, waren die Leitungen für längere Zeit blockiert. Kurz nach 21 h blendete das ZDF die "Entwarnung" ein: "UFOs sind nicht gelandet... Keine Sondersendung". Und wieder meldeten sich etwa 500 Anrufer bei der Polizei. "Wo sind sie denn?" Die Anrufer hatten für den Scherz kein Verständnis: "Makaber, verrückt, idiotisch, die wollen uns wohl auf den Arm nehmen und - da hört der Spaß aber auf" waren die Kommentare. Das ZDF hat sich bei der Duisburger Polizei entschuldigt. So ein "Jux" soll nicht mehr vorkommen.

        Quelle:cenap.alien.de


        Gruß
        Jediklaus
      • am via tvforen.demelden

        Danke Jediklaus.
        Ich habe grade herzahaft Tränen gelacht!!!! Immerhin kann ich behaupten:
        Ich bin dabei gewesen !
      • am via tvforen.demelden

        Am 30.Jänner auf 3SAT Hartlgasse 17A. Finde ich super!
      • am via tvforen.demelden

        Danke Neele für die kleine Denkhilfe,denn ich hatte es glatt schon wieder vergessen das Kottan demnächst wieder auf Sendung geht :-)

    weitere Meldungen