„Llambis Tanzduell“ geht bei RTL in Serie

    Sechs neue Folgen mit Joachim Llambi und traditionellen Tänzen

    Ralf Döbele – 24.03.2020, 13:30 Uhr

    Aus „Llambis Tanzduell“ 2019: Massimo Sinató (2. v. r.) lernt den „Hula“

    Wenn man sich erst mal eingetanzt hat, kann es auch gleich weitergehen. Ein Jahr nach der Ausstrahlung einer erfolgreichen Pilotfolge schickt RTL „Llambis Tanzduell“ in Serie. Sechs neue Folgen der Show, in deren Zentrum traditionelle Tänze verschiedener Länder stehen, sind ab dem 19. April immer sonntags um 19:05 Uhr zu sehen.

    Auch in den neuen Episoden schickt der „Let’s Dance“-Juror Joachim Llambi je zwei Profitänzer und einmal sogar zwei Promis in ein fernes Land. Zunächst stehen für Christian Polanc und Massimo Sinató die Zeichen auf Revanche. In der Pilotfolge besiegte Polanc seinen Mitstreiter auf Hawaii im traditionellen Hula-Tanz. Nun müssen die beiden in Norwegen den Halling lernen, den ältesten dokumentierten Volkstanz überhaupt. Schnelligkeit, Akrobatik und Improvisationstalent sind hierbei gefragt.

    In die peruanischen Anden verschlägt es dagegen Sergiu Luca und Evgeny Vinokurov, wo sie auf 4000 Metern Höhe den Scherentanz erlernen müssen. Der gehört längst zum UNESCO-Weltkulturerbe und dürfte die Tänzer alleine aufgrund der Höhenlage schon bald an ihre körperlichen Grenzen bringen. Im westafrikanischen Senegal stellen sich Oana Nechiti und Kathrin Menzinger der Herausforderung des Sabar, wobei vor allem die Verbindung zur Natur und die Spiritualität eine große Rolle spielen.

    Der Irish Dance wird zur Härteprüfung für Isabel Edvardsson und Marta Arndt. Auf der grünen Insel lernen sie den Tanz, der seinen Ursprung in rituellen Ringtänzen der Druiden hat. Erich Klann und Valentin Lusin stellen sich in Georgien dagegen dem Bergtanz Kazbeguri, einem der schwierigsten Tänze der Welt. Ein hartes Training nach „alter russischer Schule“ dürfte ihnen einiges abverlangen.

    Schließlich gehen auch erstmals zwei „Dancing Stars“ ins Rennen und werden nach Neuseeland geschickt. Pascal Hens, der Sieger der RTL-Show im Jahr 2019, und Ingolf Lück, Gewinner 2018, müssen den Haka, einen traditionellen Tanz der Maori, erlernen. Hartes Training im Busch, am Strand oder an einem Wasserfall sowie die Einführung in Kultur, Geschichte und Tradition warten auf sie.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen