„Law & Order: SVU“: 20. Staffel von VOX ins Spätprogramm verbannt

    Neue Folgen auf neuem Sendeplatz

    Glenn Riedmeier
    Glenn Riedmeier – 22.08.2019, 14:34 Uhr

    Das Team von „Law & Order: SVU“ in der 20. Staffel – Bild: TVNOW / © 2018 Universal Network Television LLC. All Rights Reserved.
    Das Team von „Law & Order: SVU“ in der 20. Staffel

    VOX hat die Deutschlandpremiere der 20. Staffel von „Law & Order: Special Victims Unit“ angekündigt – und zwar mit einer dicken Überraschung. Denn die neuen Folgen der Crime-Serie werden nicht mehr am Freitagabend zu sehen sein, wie es jahrelang Tradition war. Stattdessen verbannt VOX die Serie auf einen äußerst untypischen Sendeplatz: Die 20. Staffel wird ab dem 14. September samstags um 23.05 Uhr gezeigt – der Auftakt-Zweiteiler wird an einem Stück ausgestrahlt.

    Den kompletten Freitagabend bestückt VOX dagegen weiterhin lieber mit Wiederholungen von „Bones – Die Knochenjägerin“. Der Wechsel auf den späten Samstagabend lässt sich nur mit den stetig gesunkenen Einschaltquoten am Freitag erklären. Bereits für das Finale der 19. „SVU“-Staffel wich VOX vom angestammten Freitagssendeplatz ab und zeigte es Ende Februar an einem Mittwoch.

    Im Staffelauftakt „Opfer“ untersuchen Olivia Benson (Mariska Hargitay) und ihr Team den Fall des 15-jährigen Sam Conway (Bryce Romero). Der Jugendliche zeigt Anzeichen einer Vergewaltigung, doch er weigert sich, den Namen seines Angreifers zu nennen. Schon bald fällt der Verdacht der Ermittler auf ein Mitglied der seiner Familie. Carisi (Peter Scanavino) ist davon überzeugt, dass Sams Vater der Schuldige ist. Währenddessen verraten Benson und Rollins, dass bei ihnen große Lebensveränderungen bevorstehen.

    Mit bislang 458 Folgen in 20 Staffeln ist „Law & Order: SVU“ die aktuell am längsten laufende US-Primetime-Dramaserie. In der 20. Staffel ist George Newbern („Scandal“) in einer wiederkehrenden Rolle zu sehen. Er verkörpert Dr. Al Pollack, einen charmanten und wohlhabenden Arzt. Er ist der Ex-Freund von Detective Amanda Rollins (Kelli Giddish) und tritt nun erneut in ihr Leben. Mark Tallman („Rise“) verstärkt das Team ebenfalls und spielt Gavin Riley, den Chief of Detectives. Eines Tages will er Gouverneur von New York werden – und scheut nicht davor zurück, Leuten auf die Zehen zu treten. So sorgt er stets dafür, dass seine Anwesenheit und sein Wirken von seinen Untergebenen auch wahrgenommen wird. Gastauftritte absolvieren unter anderem Jennifer Esposito, Snoop Dogg und Orlando Jones.

    In den USA wird ab dem 26. September die 21. Staffel ausgestrahlt. Hauptdarstellerin Mariska Hargitay baut auch ihren eigenen Rekord weiter aus: Noch nie war ein Schauspieler oder eine Schauspielerin so lange in einer Rolle in einer Primetime-Serie zu sehen. Hargitay ist seit der allerersten Folge und nunmehr 20 Jahren als Detective Olivia Benson dabei, um gemeinsam mit ihrer Sondereinheit des New York Police Department Kriminalfälle und Sexualdelikte zu lösen.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • am melden

      Mir egal wann das läuft. Mein Reciver nimmt es sowieso auf.
        hier antworten
      • (geb. 1967) am melden

        Da kann man echt nur sagen: welcher Idiot hat sich das nur ausgedacht??? Unfassbar!!!
          hier antworten
        • (geb. 1979) am melden

          Ach Vox...du lernst es auch nicht mehr...so wird das Seriensterben im klassischen TV nur noch weitergehen...aber vllt ist das auch das Ziel, das mehr leute bei TVNow reinschauen...ein Schelm der Böses denkt...
            hier antworten
          • am melden

            Hoffentlich kein schlechtes Omen, dass man die Serie nach kurzer Zeit mangels Quote cancelt.
              hier antworten
            • (geb. 1980) am melden

              "Law & Order: SVU" am Samstag? Wow.... ich muss echt überlegen, ob ich reinschau. Aber "Bones" ist auch nicht mein Fall, ganz ehrlich. Naja, wir werden ja sehen, ob VOX damit gut fährt oder ne Bruchlandung hinlegt.
                hier antworten
              • (geb. 1967) am melden

                selber schuld wenn man man alles in Endlosschleife wiederholt anstatt ein Abwechslungsreiches Programm zu gestalten, die sind doch nicht in der Lage 24 Std. Programm ohne eine einzige Wiederholung zu machen. Wird sicher der Dolchstoß in den Quoten sein.
                  hier antworten
                • am melden

                  Klasse, endlich neue Folgen. Dann bekommt mein Receiver was zu tun.
                    hier antworten
                  • am melden

                    Manchmal denke ich, die wollen gar nicht, dass man ihr Programm ansieht. Bis vor wenigen Wochen haben sie bei VOX 2x die Woche SVU laufen lassen zur Hauptsendezeit, jetzt die neueste Staffel nachts?
                    Bescheuert.
                      hier antworten
                    • (geb. 1981) am melden

                      aber dafür bones am freitag lassen,was schon bei rtl hoch und runter gelaufen ist,verstehe einer die rtl gruppe
                        hier antworten
                      • am melden

                        Was soll der Mist ? Genau das selbe hat VOX schon mit "The Closer" & "Major Crimes" gemacht. 😡
                          hier antworten

                        weitere Meldungen

                        weitere Meldungen

                        weitere Meldungen

                        weitere Meldungen