Krankenhausdrama „Pure Genius“ erbt „Grey’s Anatomy“-Sendeplatz auf ProSieben

    Deutschlandpremiere der kurzlebigen Serie

    Glenn Riedmeier
    Glenn Riedmeier – 13.06.2017, 14:46 Uhr

    Der Cast der US-Serie „Pure Genius“ – Bild: Sonja Flemming/CBS/Universal Television
    Der Cast der US-Serie „Pure Genius“

    ProSieben hat bekannt gegeben, welche Serie den Sendeplatz am frühen Mittwochabend übernimmt, sobald sich „Grey’s Anatomy“ am 12. Juli mit dem Abschluss der 13. Staffel vorerst verabschiedet. Ab dem 19. Juli ist eine neue, thematisch passende Krankenhausserie zu sehen: „Pure Genius“ soll mittwochs um 20.15 Uhr sein Glück versuchen. Allzu lange wird ProSieben allerdings nicht daran Freude haben können, da das US-Drama nach nur einer kurzen Staffel wieder eingestellt wurde.

    Im Mittelpunkt der Serie von Jason Katims steht der Tech-Milliardär James Bell (Augustus Prew), der das Bunker Hill Hospital aufgebaut hat, wo weder Kosten noch Mühen gescheut werden, um seltene Krankheiten zu heilen und Patienten in Ausnahmesituationen zu helfen. Mit dem selben Tatendrang, mit dem er Bell bisher die Welt mit technologischen Entdeckungen und Entwicklungen vorangetrieben hat, will er nun auch die medizinische Welt revolutionieren.

    Wie bald deutlich wird, tut er dies nicht völlig aus altruistischen Gründen: Insgeheim leidet Bell an einer seltenen genetischen Erkrankung, die nach bisherigem Stand der Medizin sein Leben enorm verkürzen wird. Ein weiteres Problem ist, dass Menschen eben nun einmal keine Maschinen sind und manchmal eigene Wünsche haben sowie dass es einen deutlichen Unterschied macht, ob ein „Fehlschlag“ einfach nur die Rückkehr ans Zeichenbrett bedeutet, oder einen Menschen aus seiner Familie reißt.

    Weitere Hauptrollen haben Dermot Mullroney („Crisis“), Odette Annable („Dr. House“), Brenda Song („Dads“, „Hotel Zack & Cody“), Reshma Shetty („Royal Pains“), Ward Horton und Aaron Jennings.

    Das US-Network CBS hat wegen unterdurchschnittlicher Quoten beschlossen, die junge Krankenhausserie mit dem Ende der ursprünglichen 13 Folgen auslaufen zu lassen und somit nach nur einer Staffel einzustellen.

    Trailer zur Serie:

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • (geb. 1984) am melden

      Glaube nicht das Pro7 die Serie lange laufen lässt. Nach ein/zwei Folgen wir sie eingestellt.

      Vielleicht hat man dann Glück das sie Serie Nachts oder auf Sixx zu Ende gezeigt wird aber große Hoffnung hat man bei Pro7 nicht was es mit neuen Serien angeht.

      Vielleicht sollten die einen Sender machen wo die Serien die auf Pro7/Sixx keine Chance haben, zumindest dort gezeigt werden auch Nachts. Hauptsache man kann die Serie zu ende Schauen.

      Selbst gute Serien zeigen sie Nachts oder erst nach Jahren Warten da brauchen die sich nicht wundern das kaum noch Zuschauer da sind!
        hier antworten
      • am melden

        .....ProSieben und neue Serien.... besser nicht....
          hier antworten

        weitere Meldungen

        weitere Meldungen

        weitere Meldungen

        weitere Meldungen