„Kevin Can F**k Himself“: Termin und Trailer zur finalen Staffel der Satire

    Annie Murphy („Schitt’s Creek“) als Ehefrau auf der Flucht

    Bernd Krannich
    Bernd Krannich – 19.07.2022, 16:15 Uhr

    Allison (Annie Murphy, M.) ist gefangen in der Sitcom-Hölle – Bild: Screenshot/AMC
    Allison (Annie Murphy, M.) ist gefangen in der Sitcom-Hölle

    Die zweite und abschließende Staffel von „Kevin Can F**k Himself“ hat in den USA einen Starttermin: Am 22. August beginnt der US-Sender AMC mit der Ausstrahlung der Serie um eine Frau und ihre Alptraum-Ehe.

    Während im linearen Fernsehen wöchentlich nur eine der acht Episoden der Serie mit Annie Murphy („Schitt’s Creek“) in der Hauptrolle gezeigt wird, legt AMCs Streaming-Schwester AMC+ mit einer Doppelfolge los und zeigt dann die neueste Folge immer eine Woche vor der US-amerikanischen Free-TV-Ausstrahlung. In Deutschland wurde die erste Staffel bei Prime Video veröffentlicht, hier gibt es noch keinen Termin für die Fortsetzung. AMC hatte vorab angekündigt, dass „Kevin Can F**k Himself“ mit der zweiten Staffel zum Abschluss kommt.

    Inspiriert von zahllosen leidenden und verlachten Ehefrauen in US-Sitcoms steht in „Kevin Can F**k Himself“ das Leben von Allison (Murphy) im Zentrum. Die hat erkannt, dass sie im eigenen Leben eigentlich nur eine „Nebenrolle“ hat: Ihr Ehemann Kevin (Eric Petersen) hat sie über zehn Jahre hingehalten, vertröstet und belogen – und zudem die für eine bessere Zukunft gedachten, „gemeinsamen“ Ersparnisse verplempert. Zudem bevölkern seine Freunde die gemeinsame Wohnung des Ehepaares und verlachen die „spießige Allison“ beständig. In ihrer Wut schmiedete die verhöhnte Allison Mordpläne gegen ihren Ehemann.

    Dabei erhielt sie Unterstützung von Nachbarin Patty (Mary Hollis Inboden). Zwar kam es letztendlich nicht zum erfolgreichen Mord, aber Pattys Bruder Neil (Alex Bonifer) – gleichzeitig Kevins engster Freund – erfuhr am Ende der Auftaktstaffel vom Plan und droht, diesen zu verraten, sobald er die Gelegenheit dazu erhält.

    Während Allison und Patty nun also zunächst Neil dieser Freiheit berauben müssen, schwenkt Allison um: Sie will Kevin verlassen – und zwar so, dass er sie nicht finden würde. Ideal wäre da natürlich, wenn er glaubt, sie sei tot…

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen