Kabel Eins Programm-Highlights 2020/21: Kochen und Campen, Trucker und Trecker Babes

    Glaubwürdiges und unverstelltes Programm linear und digital

    Bernd Krannich – 16.06.2020, 16:21 Uhr

    Senderchef Marc Rasmus von Kabel Eins sieht sein Programm voll auf Kurs – in unserer Quoten-Performance wie auch programmlich. Trotz Corona kann der Sender laut Rasmus seine angedachten Eigenproduktionen auch wie geplant produzieren. Mit Format-Neustarts, frischem, aktuellem Factual Entertainment und Kultfilm-Klassikern gehen wir bestens vorbereitet in die 2. Halbzeit. Unser wichtigstes Versprechen ist wertvoller denn je: unseren Zuschauern glaubwürdiges und unverstelltes Programm zu bieten.

    Dafür steht beim Sender Frank Rosin. Im Schatten der Corona-Krise steht nach Senderangaben für den Zwei-Sterne-Koch die größte Herausforderung an: in „Rosins Restaurants – Jetzt erst recht!“ kämpft er mit seinem Team und von Zwangs-Schließungen hart getroffenen Gastronomen ab dem 23. Juli darum, sich aus der unverschuldeten Not zu befreien. Ebenfalls im Schatten der Pandemie steht für viele Deutsche der Sommerurlaub 2020 – und bei Kabel Eins die neue Serie „Yes we camp!“. Denn statt in die Ferne geht es für viele Deutsche in diesem Jahr auf heimische Campinganlagen. Das neue Format, das am Donnerstagabend laufen soll, blickt auf die skurrilen Geschehnisse, die sich auf vier Campingplätzen im Sommer 2020 zutragen.

    In der zweiten Staffel von „Ab ins Kloster“ wartet ab August auf junge Erwachsene wieder eine überraschende Herausforderung. Statt Ausspannen gibt’s Aufpassen. In der neuen Staffel geht es dazu an exotische Orte, wo in streng geführten Klöstern besonders auf die Regeln geachtet wird.

    Auf dem Primetime-Highway rollen im Herbst die „Trucker Babes“ mit ihrer sechsten Staffel. Auf den Datenhighway verschlägt es hingegen die „Trecker Babes“, für die Kabel Eins aktuell sein erstes Digital Original der Sendergeschichte produziert. Denn: Kabel Eins will nicht nur seine Position als Deutschlands führender Live-Factual-Sender weiter ausbauen, sondern auch das dynamische Wachstum im Digitalbereich vorantreiben.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • (geb. 1958) am melden

      OAK Island DANKE Mathias  Lindner
        hier antworten
      • am melden

        Ich kann über Kabel1 nicht viel sagen, da ich diesen Sender nicht schaue. Es laufen nur Wiederholungen und Eigenproduktionen sind nichts für mich.
          hier antworten
        • am melden

          Bei Kabel 1 tut es mir ein wenig Leid, aber auch die hatten bessere Jahre, deshalb Teil-Kopie meines Textes über Sat.1/Pro7:

          Dabei ist es einfach: gute alte oder neue Serien über den Tag verteilt (Früher ein Qualitätsmerkmal). Gute Reportagen und Dokus findet man eh wo anders (Arte, Servus TV, 3 Sat, ZDF Neo).
          Heute laufen immer wieder dieselben Serien in Dauerschleife und Wiederholung oder man zeigt auch schon Eigenproduzierten Blödsinn wie Sat.1 & Pro 7.
          Mensch, hatte Kabel 1, dass man das später so sagt, bis etwa 2010 ein geiles Tagesprogramm.
            hier antworten
          • (geb. 1978) am melden

            Wow was für Highlights.. Die besten Filme aller Zeiten laufen seit 20 Jahren in Dauerschleufe als Wdh. Programmchef bei der Sat1/PRO7 Media Group müsste man sein.. Ein Haufen Kohle verdienen für ein Programm dass von Einfallslosigkeit nur so strotzt.. Ein Hoch auf die Streamingdienste
              hier antworten
            • am via tvforen.demelden

              Endlich wieder "Trucker Babes"... Yippiehhh!
              • (geb. 1977) am melden

                hoffentlich zegen sie bald Blue Bloods staffel 10 und dann bitte
                nicht mehr am samstag nachmittag...
                  hier antworten

                weitere Meldungen