Jürgen von der Lippes „Nicht dein Ernst!“ und Steffen Hallaschkas „Die letzte Instanz“ kehren zurück

    Zweite Staffeln für Comedyshow und Meinungstalk

    Glenn Riedmeier – 23.10.2020, 12:30 Uhr

    „Nicht dein Ernst!“ mit Sabine Heinrich und Jürgen von der Lippe

    Anfang des Jahres hat der WDR die erste Staffel einer neuen Show mit Jürgen von der Lippe und Sabine Heinrich ausgestrahlt. Jetzt wird „Nicht dein Ernst!“ fortgesetzt: Fünf neue Folgen sind ab dem 1. November sonntags um 22:15 Uhr zu sehen. Darüber hinaus kehrt auch „Die letzte Instanz“ zurück. Die zweite Staffel des prominent besetzten Meinungstalks mit Steffen Hallaschka wird ab dem 9. November montags um 22:15 Uhr im WDR Fernsehen gezeigt.

    In „Nicht dein Ernst!“ diskutieren Jürgen von der Lippe und Sabine Heinrich pro Folge mit einem prominenten Gast, wie man sich in den kniffligsten Situationen am besten verhält – und was nach den ungeschriebenen Regeln des Alltags gar nicht geht. Es geht um Fragen wie: Was tun, wenn ich mich am Arbeitsplatz verliebe?, Ist es okay, das Erbe der Kinder zu verprassen? oder Sollte man seinem Sohn die pinken Leggings verbieten, um ihn vor Hänseleien zu schützen?.

    Über diese und andere Fragen debattiert das Moderatorenduo in der zweiten Staffel mit den Gästen Panagiota Petridou, Bastian Bielendorfer, Gaby Köster, Nelson Müller und Maren Kroymann. Gefragt sind persönliche Haltung und Anekdoten aus dem eigenen Leben. Neu: Heinrich und von der Lippe sprechen nun auch mit Zuschauern im Publikum über deren persönliche Geschichten. Die letzte Folge der ersten Staffel zum Thema „Unter Leuten“ fiel übrigens Corona-bedingten Programmänderungen zum Opfer und wurde bis heute nicht ausgestrahlt.

    Bei „Die letzte Instanz“ handelt es sich um eine TV-Adaption einer Veranstaltungsreihe, die schon einige Jahre zuvor ohne Kameras regelmäßig in Hamburg stattfand. „stern TV“-Moderator Steffen Hallaschka diskutiert mit jeweils vier prominenten Gästen über streitbare Themen. Dies wird auch in den sechs neuen Ausgaben wieder der Fall sein.

    Debattiert wird nach dem Motto: Solange Hass und Hetze außen vor bleiben, kann es so schön sein, wenn Meinungen auseinandergehen und unterschiedliche Ansichten mit Temperament und Wortwitz aufeinanderprallen. Ob politische Geschmacklosigkeiten, grenzwertige Promi-Tweets, fragwürdige Schlagzeilen oder Moralfragen – alles wird meinungsstark diskutiert.

    Vor jeder Diskussionsrunde müssen die vier Promis und auch das Publikum im Saal Stellung beziehen. Nach der Debatte folgt der Schnelltest: Hat sich bei Einzelnen die Meinung verändert oder entscheiden sich alle wie zuvor? Mit dabei sind unter anderem Thomas Gottschalk, Micky Beisenherz, Bastian Bielendorfer, Wigald Boning, Lisa Feller, Katerina Jacob, Margie Kinsky, Janine Kunze, Jürgen Milski und Kalle Schwensen. Aufgezeichnet wird die Sendung im Düsseldorfer „Weltkunstzimmer“.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen