Josh Holloway schließt sich frisch bestellter „Yellowstone“-Staffel an

    „Lost“-Darsteller neben Kevin Costner in Staffel drei

    Ralf Döbele
    Ralf Döbele – 20.06.2019, 15:00 Uhr

    Josh Holloway in „Lost“ – Bild: ABC
    Josh Holloway in „Lost“

    Am gestrigen Mittwoch ging auf dem Paramount Network die zweite Staffel von „Yellowstone“ an den Start. Zu dieser Premiere spendierte der US-Kabelsender dem Neo-Western mit Kevin Costner nicht nur gleich die Verlängerung für eine dritte Staffel, sondern auch einen weiteren Hauptdarsteller. „Lost“-Veteran Josh Holloway wird in den zehn neuen Folgen zu sehen sein.

    „Yellowstone“, das noch kein deutsches Fernseh-Zuhause hat, handelt von der Familie Dutton, welche die größte zusammenhängende Ranch der Vereinigten Staaten kontrolliert, die Yellowstone Ranch. Familienoberhaupt John Dutton (Costner) sieht seinen Besitz immer wieder Begehrlichkeiten ausgesetzt – von Landentwicklern, einem angrenzenden Indianerreservat sowie dem ersten Nationalpark der USA, dem Yellowstone National Park.

    Josh Holloway erhält einen Storybogen, der die gesamte dritte Staffel umfassen wird. Er verkörpert Roarke Carter, einen charmanten Hedgefonds-Manager, der äußerlich eher wirkt wie ein Naturbursche. Carter hat ambitionierte Pläne für Montana.

    Die erste Staffel von „Yellowstone“ wurde für Paramount Network zu einem vollen Erfolg. Durchschnittlich 5,1 Millionen Zuschauer schalteten ein und machten das Drama zur erfolgreichsten neuen Kabelserie des vergangenen Jahres. So ist der Neo-Western zum Aushängeschild des 2018 neu gebrandeten Kabelsenders geworden.

    Bekannt wurde Josh Holloway als Sawyer Ford in „Lost“, den er sechs Staffeln lang verkörperte. Zuletzt hatte Holloway die zentrale Rolle in dem Invasionsdrama „Colony“, das vom USA Network nach der dritten Staffel eingestellt wurde. Davor war er außerdem in der kurzlebigen CBS-Serie „Intelligence“ zu sehen.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen