„Jordskott“: arte zeigt schwedische Mysteryserie im Mai

    Kinder verschwinden unter rätselhaften Umständen im Wald

    Glenn Riedmeier
    Glenn Riedmeier – 15.03.2016, 16:00 Uhr

    „Jordskott“ – Bild: Palladium Fiction for SVT
    „Jordskott“

    Der Kulturkanal arte spendiert seinen Zuschauern im Mai einen schwedischen Serienhit: In deutscher Erstausstrahlung ist ab dem 12. Mai die zehnteilige Mystery-Noir-Serie „Jordskott – Die Rache des Waldes“ von Henrik Björn zu sehen, jeweils donnerstags um 20.15 Uhr.

    In der mit dem Rockie Award ausgezeichnete Serie kehrt die Kommissarin Eva Thörnblad (Moa Gammel) zur Beerdigung ihres Vaters in ihren Heimatort Silverhöjd zurück. In dem Dorf verschwand vor sieben Jahren ihre Tochter Josephine (Stina Sundlöf) spurlos in den Wäldern an einem See. Allgemein wird angenommen, dass sie damals ertrunken ist, aber tief in ihrem Herzen spürt Eva, dass Josefine noch lebt. Inzwischen wird ein weiteres Kind unter ähnlich rätselhaften Umständen vermisst. Thörnlad vermutet einen Zusammenhang und beginnt, auf eigene Faust zu ermitteln. Doch in den Wäldern lauert das Böse und Unheimliche, zugleich haben die atmosphärischen Naturbilder eine symbolische Bedeutung.

    In weiteren Rollen sind Göran Ragnerstam, Richard Forsgren und Peter Andersson zu sehen.

    Die Serie wurde im Sommer 2014 in Sala und Ragunda gedreht und im Heimatland Anfang 2015 ausgestrahlt. Die Produzenten haben bereits Ideen für eine zweite Staffel, der verantwortliche schwedische Sender SVT gab bislang allerdings noch kein grünes Licht.

    Zunächst bestückt arte seinen Seriendonnerstag ab dieser Woche mit der zweiten Staffel von „Peaky Blinders – Gangs of Birmingham“ und in wenigen Wochen mit der Deutschlandpremiere der britischen Serie „Eine Frau an der Front“ (fernsehserien.de berichtete).

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen