Jörg Wontorra hört bei „Doppelpass“ auf

    Thomas Helmer übernimmt ab Sommer 2015

    Glenn Riedmeier
    Glenn Riedmeier – 20.11.2014, 11:45 Uhr

    Jörg Wontorra – Bild: Sport1/Ruppografie/Nadine Rupp
    Jörg Wontorra

    Für durchschnittlich eine Million Fußball-Fans zählt der „Doppelpass“ zu den allwöchentlichen Ritualen am Sonntagsvormittag. Seit 1995 ist die zweistündige Talkshow bereits beim Kanal Sport1 auf Sendung, der damals noch DSF hieß. Bis 2004 moderierte Rudolph Brückner, bevor Jörg Wontorra, das ehemalige Gesicht der ARD–„Sportschau“ und von Sat.1–„ran Fußball“, übernahm. Nun teilte der 65-Jährige der BILD-Zeitung mit, dass er 2015 zum Ende der laufenden Bundesliga-Saison die Moderation abgeben will.

    „Der ‚Doppelpass‘ wird mir immer am Herzen liegen. Aber irgendwann hat man Sehnsucht nach einem normalen Lebensrhythmus. Ich habe rund 11 Jahre lang fast jedes Wochenende gearbeitet. Da ist es nun ein guter Zeitpunkt, um das mal zu ändern“, so Wontorra gegenüber dem Boulevardblatt.

    Seinen Platz wird im Sommer 2015 der ehemalige Bayernspieler und Europameister Thomas Helmer einnehmen, der bereits mehrfach als Aushilfsmoderator fungiert hat und laut Sport1-Geschäftsführer Olaf Schröder die „Wunschlösung“ ist.

    Ganz aufhören möchte Wontorra allerdings nicht. Ohne zu viel zu verraten, zieht es den Moderator offenbar ins Internet: „Wer mich kennt, der weiß, dass ich immer Pläne habe. Fernsehen ist gut, aber die sogenannten ‚Neuen Medien‘ sind die Zukunft. Und da gibt es schon eine konkrete Idee.“

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • am

      Helmer ist ein guter Typ........ aber Wonti ist einfach beim Doppelpass nicht ersetzbar. Natürlich muss man seine Entscheidung respektieren; trotzdem schauschade!

      weitere Meldungen