James Garner im Alter von 86 Jahren gestorben

    Weltberühmt als „Detektiv Rockford“ und „Maverick“

    Ralf Döbele – 21.07.2014, 08:51 Uhr

    James Garner als Jim Rockford

    Sechs Jahre lang genügte ein einfacher Anruf, und ein Honorar von 200 Dollar plus Spesen, und „Detektiv Rockford“ war zur Stelle. James Garner war in den USA bereits ein Film- und Fernsehstar, als er die Rolle des leicht abgehalfterten Privatdetektivs in der Kultserie übernahm, die ihn weltberühmt machen sollte. Nun ist Garner im Alter von 86 Jahren in Los Angeles verstorben.

    James Garner wurde 1928 in Oklahoma geboren und verließ mit 16 die Highschool, um der Handesmarine beizutreten. Später wurde er im Koreakrieg zweimal verwundet, bevor er nach seiner Heimkehr in den 1950er Jahren mit der Schauspielerei begann. Bereits 1957 hatte James Garner in dem ABC-Western „Maverick“ seine erste Serienhauptrolle. Die Figuren des Kartenhais Bret und dessen Bruders Bart (Jack Kelly) waren eher untypisch für das Western-Genres. Als Helden wider Willen machten sich beide lieber aus dem Staub, als sich dem klassischen Pistolenduell zu stellen. So wurde „Maverick“ in seinen fünf Staffeln zum perfekten Format, um James Garners Sinn für Humor und Comedy zu präsentieren.

    In den nächsten Jahren war Garner in zahlreichen Kinofilmen zu sehen, unter anderem an der Seite von Doris Day in „Was diese Frau so alles treibt“ und „Eine zu viel im Bett“. Außerdem spielte er in Filmklassikern wie „Gesprengte Ketten“, „Nur für Offiziere“ und „Grand Prix“. 1971 folgte die nächste Serienhauptrolle in dem kurzlebigen Western „Ein Sheriff ohne Colt und Tadel“, bevor 1974 „Detektiv Rockford“ erstmals auf NBC ermittelte.

    James Garner wurde 1977 für die Rolle mit dem ‚Emmy‘ als bester Hauptdarsteller ausgezeichnet und war fünf Mal in Folge nominiert. 1980 sah er sich schließlich gezwungen, die Arbeit an der Serie aufgrund von Knie- und Rückverletzungen aufzugeben, viele davon hatte er sich beim Durchführen eigener Stunts zugezogen. Dennoch erlebte „Rockford“ ein Comeback. Von 1994 bis 1999 strahlte CBS noch einmal acht Fernsehfilme aus.

    Garner hinerlässt seine Frau Lois, die er 1956 nur zwei Wochen nach dem Kennenlernen geheiratet hatte. Die Ehe hielt 58 Jahre.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • (geb. 1962) am melden

      Toller Schauspieler, der sich durch seine Leistungen unsterblich gemacht hat.
      Ruhe in Frieden Mr. James Garner
        hier antworten

      weitere Meldungen